1. Kino.de
  2. Filme
  3. Aladdin
  4. News
  5. „Aladdin 2“ kommt tatsächlich und schreibt Disney-Geschichte

„Aladdin 2“ kommt tatsächlich und schreibt Disney-Geschichte

Sarah Börner |

© Disney

Mit seinen Neuverfilmungen hat Disney bislang große Erfolge gefeiert, weswegen das Filmstudio jetzt mit „Aladdin 2“ für ein Novum sorgt.

Disney unterhält seine Fans nun schon seit langer Zeit mit den Remakes von ihren 90er-Verfilmungen. Auch der Klassiker „Aladdin“ aus dem Jahre 1992 blieb von der derzeitigen Realverfilmungswut von Disney nicht verschont. Das lohnte sich auch für das Haus mit der Maus, über eine Milliarde US-Dollar spielte die Neuauflage ein. Entsprechend kommt es wenig verwunderlich, dass die bereits angekündigte Fortsetzung tatsächlich Realität wird.

„Aladdin 2“ ist damit die erste Fortsetzung einer Disney-Neuverfilmung und es bleibt abzuwarten, ob sich dieser Trend nicht auch auf andere Werke wie „Der König der Löwen“ und „Mulan“ ausweitet. Wie The Hollywood Reporter berichtet, verpflichtete Disney die Autoren John Gatins („Flight“) und Andrea Berloff („Straight Outta Compton“). Sie sollen das Drehbuch für „Aladdin 2“ schreiben, das eine völlig neue Geschichte erzählen soll.

Diese neuen Disney-Filme erwarten euch bereits im aktuellen Jahr:

„Aladdin 2“ orientiert sich nicht an den bisherigen Disney-Fortsetzungen

Produzent Dan Lin gab bereits in einem Interview mit comicbook.com preis, dass ein weiterer Teil neue Wege einschlagen solle. Mit „Dschafars Rückkehr“ (1994) und „Aladdin und der König der Diebe“ (1996) hatte der Originalfilm schon selbst zwei Fortsetzungen. Aber Lin möchte sich von diesen klar abgrenzen und ein eigenes Sequel erschaffen: „Wir wollen es auf dieselbe Weise bearbeiten wie den originalen Aladdin-Film und kein Bild-für-Bild-Remake von etwas, was es schon vorher gab.“

Inwiefern sich die Neuauflage unterscheidet, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
„Aladdin“: Das sind die 14 größten Unterschiede zwischen dem Original und der Realverfilmung

Diese Herangehensweise machte sich schon bei der Neuverfilmung bewährt. Der Film behielt zwar die originale Geschichte bei, hat sie aber mit neuen Ideen verflochten. So standen beispielsweise die Hauptcharaktere Aladdin (Mena Massoud) und Jasmin (Naomi Scott) nicht nur dem bösen Zauberer Dschafar (Marwan Kenzari) gegenüber, sondern lernten sich auch in einer Zeit von politischen Umbrüchen kennen. Die beiden Hauptdarsteller Mena Massoud und Naomi Scott sollen laut The Hollywood Reporter genau wie Will Smith als Dschinni für „Aladdin 2“ zurückkehren.

Wann uns die Fortsetzung erwartet, stet noch in den Sternen. Bislang hat die Produktion nicht einmal offiziell die Arbeit aufgenommen, vorher muss das Drehbuch geschrieben werden. Vermutlich sollten Fans entsprechend frühesten 2022 mit „Aladdin 2“ rechnen, wobei es auch 2023 oder sogar später erst soweit sein könnte.

Bis dahin könnt ihr euch die Zeit mit unserem Quiz vertreiben und beweisen, dass ihr echte Disney-Experten seid:

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare