Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Agnes Kraus in ...

Agnes Kraus in ...

Filmhandlung und Hintergrund

Vier DDR-Fernsehkomödien mit Agnes Kraus, die sich resolut in Dinge einmischt, die sie eigentlich nichts angehen.

„Viechereien“: Tierarztwitwe Alma Krause versucht, ihren Neffen Heinz als zukünftigen Tierarzt auf die richtige Bahn zu bringen, das heißt: weg von großen Viechern und hin zum Kleingetier. „Oh, diese Tante…“: Hobbyjäger Dr. Kröpelin wagt es, der Tierfreundin Alma einen Heiratsantrag zu machen. „Alma schafft alle“: Trotz der Ehe mit Dr. Kröpelin findet Tante Alma Zeit, sich ungefragt um das Liebesglück anderer zu kümmern. „Aber Doktor“: Sprechstundenhilfe Agnes will für das Liebesglück ihres Chefs sorgen, der unglücklich in eine Eishockeytrainerin verliebt ist.

Darsteller und Crew

  • Agnes Kraus

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Agnes Kraus in ...: Vier DDR-Fernsehkomödien mit Agnes Kraus, die sich resolut in Dinge einmischt, die sie eigentlich nichts angehen.

    Vier DDR-Fernsehkomödien mit Agnes Kraus („Schwester Agnes“), die durch ihre resolut-schnoddrige Art in den siebziger Jahren bei den DDR-Zuschauern überaus beliebt war. Nach dem Erfolg von „Viechereien“ wurde die Handlung um die Tierarztwitwe Alma in zwei ebenfalls enthaltenen Fortsetzungen („Oh, diese Tante…“, „Alma schafft alle“) weitergeführt. Mit tschechoslowakischer Beteiligung entstand 1979 „Aber Doktor“, in dem Oldrich Lipsky („Limonaden-Joe“) Kraus als Sprechstundenhilfe inszenierte, die sich wie gewohnt vor allem ungefragt in das Leben anderer einmischt.
    Mehr anzeigen