Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Agent 505 - Todesfalle Beirut

Agent 505 - Todesfalle Beirut


Agent 505 - Todesfalle Beirut: Belangloser europäischer James-Bond-Abklatsch, in dem Agent 505 verhindern muss, dass Beirut zerstört wird.

Agent 505 - Todesfalle Beirut

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Belangloser europäischer James-Bond-Abklatsch, in dem Agent 505 verhindern muss, dass Beirut zerstört wird.

Die Behörden haben erfahren, dass die Stadt Beirut mitsamt ihrer Bewohner auf der schwarzen Liste eines Oberschurken steht. Nun soll Interpol-Top-Agent Richard Blake gemeinsam mit seinem Kollegen Bobby O’Toole den Bösewicht aufhalten. Der Verdacht fällt auf den wohlhabenden Omar Abdullah. Weibliche Unterstützung findet Blake bei der Journalistin Denise.

Darsteller und Crew

  • Chris Howland
    Chris Howland
  • Pierre Richard
    Pierre Richard
  • Ennio Morricone
    Ennio Morricone
  • Frederick Stafford
  • Geneviève Cluny
  • Renate Ewert
  • Willy Birgel
  • Gisella Arden
  • Renato Lupi
  • Manfred R. Köhler
  • Rolf Kästel
  • Knut Seedorf
  • Waltraud Lindenau

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Agent 505 - Todesfalle Beirut: Belangloser europäischer James-Bond-Abklatsch, in dem Agent 505 verhindern muss, dass Beirut zerstört wird.

    Europäischer Agententhriller, mit dem Manfred E. Köhler („Ein Sarg aus Hongkong“) den Versuch unternahm, sich ein Scheibchen vom James-Bond-Erfolgskuchen abzuschneiden. Die Rolle des Topagenten mit Schlag bei den Frauen übernahm Frederick Stafford, der zuvor schon für André Hunebelle als OSS 117 das „Pulverfass Bahia“ entschärft hatte und seine größte Rolle ein paar Jahre später in Alfred Hitchcocks „Topaz“ spielten durfte. Den obligatorischen exotischen Schauplatz gibt hier Beirut ab, die Filmmusik stammt immerhin von Ennio Morricone.
    Mehr anzeigen