After Earth Poster

M. Night Shyamalan möchte Unbreakable 2

Kino.de Redaktion  

In den letzten Jahren ist es etwas still geworden, um den einstmals gefeierten Mystery-Regisseur M. Night Shyamalan. Mit Filmen wie The Sixth Sense, Unbreakable und Signs – Zeichen gelang es ihm, sowohl das Herz des Publikums als auch die Gunst der Kritiker für sich zu gewinnen. Ruhm kann aber schnell vergehen – besonders im schnelllebigen Hollywood. Filme wie Das Mädchen aus dem Wasser, The Happening oder zuletzt After Earth brachten ihm kein Glück ein. Nun denkt Shyamalan laut über eine Fortsetzung von Unbreakable nach.

Als der Film im Jahre 2000 in die Kinos gelangte, stand die große Ära der Comic-Heroen noch bevor. Es war die Zeit von Sam Raimis erstem Spider-Man und der Beginn der X-Men-Saga. Kaum jemand konnte damals vorhersagen, dass sich 15 Jahre später Superhelden-Adaptionen vielleicht zum wichtigsten Motor der Filmindustrie entwickeln würden. M. Night Shyamalans Unbreakable, mit den Superstars Bruce Willis und Samuel L. Jackson, als miteinander unfreiwillig verbundenes Gegensatzpaar, zeichnete sich aber schon zu dieser Zeit durch seine außergewöhnlich menschliche Note aus.

Unbreakable 2: Menschliche Superhelden in der realen Welt

In den meisten Comics werden üblicherweise alternative Realitäten kreiert, die von Superwesen bevölkert sind; in manchen spielen die Geschichten sogar in fiktionalen Ländern und Städten wie Wakanda oder Gotham City. Den besonderen Reiz von Unbreakable machte hingegen aus, dass seine Helden und Schurken reale Personen waren und die Handlung in unserer Welt angesiedelt war.

In einem Interview, das M. Night Shyamalan während der Promotion-Tour zu seiner TV-Serie Wayward Pines der Film-Webseite "Collider" gab, eröffnete er, dass auch Unbreakable 2 dieser Linie treu bleiben würde. "Es fühlt sich an, wie ein richtiges Drama… es ist echt! Du siehst dich mit der Möglichkeit konfrontiert, das Comic-Buch-Charaktere auf reale Menschen basieren; das wäre die Prämisse, so bekommt das alles eine extrem geerdete Tonalität. Das wäre cool.", so Shyamalan.

Mehr als ein intressantes Gedankenkonstrukt scheint Unbreakable 2 derzeit dennoch nicht zu sein. Die große Frage ist zudem, ob Bruce Willis und Samuel L. Jackson – die ursprünglichen Antagonisten – noch einmal zurückkehren würden oder ob die angedachte Fortsetzung ganz neue Charaktere einführen müsste.

News und Stories

Kommentare