Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Afflicted

Afflicted

Filmhandlung und Hintergrund

Ein etwas anderer Eurotrip in diesem mal recht originell gewirkten Low-Budget-Horrorfilm nach Found-Footage-Muster. Es gibt keinen Helden und keinen Bösewicht, der Schrecken entwickelt sich aus der Handlung, und jeder tut nur, was er tun muss - um nachher im Internet davon zu berichten. Ein sehr moderner Vampirfilm mit einem konservativen Kernchen, dazu ein paar nette Einfälle und Ansätze von freiwilligem Humor. Horrorvielseher...

Derek und Clif sind seit ihrer Jugend schon dickste Freunde und planen nun, bevor es mit dem Ernst des Lebens losgeht, schnell noch einmal um die ganze Welt zu reisen. Ihre Abenteuer, die sie dabei erleben, wollen sie ins Internet stellen, vielleicht ein Buch nachher schreiben, wenigstens eine Kamera läuft immer mit. Doch sind sie mal gerade von Barcelona nach Paris gekommen, als Derek im Zuge einer Partynacht von einem Mädchen gebissen und mit einer merkwürdigen Krankheit infiziert wird.

Zwei amerikanische Rucksacktouristen weilen in Paris, als der eine gebissen und mit etwas Merkwürdigem infiziert wird. Found-Footage-Horror der originellen Art, eine nachvollziehbare dramatische und spannende Vampirfilmvariante.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Afflicted

Darsteller und Crew

  • Stuart Ford
    Stuart Ford
    Infos zum Star
  • Derek Lee
  • Clif Prowse
  • Baya Rehaz
  • Benjamin Zeitoun
  • Zach Gray
  • Edo Van Breemen
  • Jason Lee
  • Gary Redekop
  • Lily Py Lee
  • Chris Ferguson
  • Zach Lipovsky
  • Jason Dowdeswell
  • Brian Kavanaugh-Jones
  • Zak Pashak
  • Norm Li
  • Greg Ng
  • Kara Eide

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein etwas anderer Eurotrip in diesem mal recht originell gewirkten Low-Budget-Horrorfilm nach Found-Footage-Muster. Es gibt keinen Helden und keinen Bösewicht, der Schrecken entwickelt sich aus der Handlung, und jeder tut nur, was er tun muss - um nachher im Internet davon zu berichten. Ein sehr moderner Vampirfilm mit einem konservativen Kernchen, dazu ein paar nette Einfälle und Ansätze von freiwilligem Humor. Horrorvielseher können es (viel) schlechter treffen.
    Mehr anzeigen