Filmhandlung und Hintergrund

Schlagerfilm mit Senta Berger .

Die Tanztruppe Tiller-Girls hält sich für ein Gastspiel in Rom auf. Unter der Leitung von Tilli Adler ist die Musikgruppe „Kolibri“, die aus jungen Künstlern besteht, dorthin unterwegs, um mit den Girls aufzutreten. Ihnen schließt sich der von Zuhause ausgerissene kleine Carlo, Sohn der Sängerin Eva Moretti, an, was zu einer Großfahndung führt. Mit von der Partie ist der die „Kolibri“-Truppe begleitende Zeitungsreporter Ralph, der durch Carlo an die Story seines Lebens gerät und die geliebte Gaby heiratet.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Adieu, Lebewohl, Goodbye: Schlagerfilm mit Senta Berger .

    Der dritte Schlagerfilm mit Senta Berger (nach „O sole mio“ und „Ramona“), von Artur Brauner produziert. Ursprünglich sollte der Film „Babysitter Boogie“ heißen. Den Song sowie „Pigalle“ und „Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe“ gibt Bill Ramsey zum Besten. Die Schlagerparade hält ihr Versprechen. Zu hören sind u.a.: „Sucu Sucu“ (Bibi Johns), „Capri-Fischer“, „Apache“, „…aber schön muss sie sein“ und der unschlagbare „Da sprach der alte Häuptling der Indianer - wild ist der Westen, schwer ist der Beruf“. (Gus Backus). Uff!

Kommentare