1. Kino.de
  2. Filme
  3. Acts of Vengeance

Acts of Vengeance

  

Filmhandlung und Hintergrund

Große Filmkunst ist von einer Regiearbeit des routinierten Handwerkers Isaac Florentine („Undisputed III“) nicht zu erwarten, aber eben blitzsauber umgesetzte Genreware, wie sie sich Actionfans erwarten. Hauptargument für den Film der Produzenten von „London Has Fallen“ ist natürlich die namhafte Besetzung, die von Antonio Banderas angeführt wird, aber auch mit Karl Urban („Dredd„), Paz Vega („Kill the Messenger„)...

Sein ganzes Leben hat Verteidiger Frank Valera in den Dienst von Recht und Ordnung gestellt. Umso größer ist seine Verzweiflung, als er feststellt, dass die Polizei die Ermittlungen nach der Ermordung seiner Frau und seiner Tochter sträflich schleifen lässt. Er sieht keine andere Chance, als das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen. Um vollumfänglich Rache nehmen zu können, stählt er seinen Körper. Eine gute Entscheidung: Denn bei seinem Feldzug legt er sich auch mit der russischen Mafia an.

Ein Rechtsanwalt nimmt nach der Ermordung das Gesetz in die eigene Hand und legt sich dabei auch mit der Russenmafia. Knallharter Rachethriller im Stil von „Ein Mann sieht rot„, der nicht zuletzt von seiner namhaften Besetzung lebt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Große Filmkunst ist von einer Regiearbeit des routinierten Handwerkers Isaac Florentine („Undisputed III“) nicht zu erwarten, aber eben blitzsauber umgesetzte Genreware, wie sie sich Actionfans erwarten. Hauptargument für den Film der Produzenten von „London Has Fallen“ ist natürlich die namhafte Besetzung, die von Antonio Banderas angeführt wird, aber auch mit Karl Urban („Dredd„), Paz Vega („Kill the Messenger„) und „Jackie Brown“-Veteran Robert Forster aufwartet. Da weiß man, was man hat.

Kommentare