Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Abbitte
  4. News
  5. Depp erhält erstmals einen Golden Globe

Depp erhält erstmals einen Golden Globe

Kino.de Redaktion |

Abbitte Poster

Vier Filme konnten bei den diesjährigen Golden Globes gleich zwei Auszeichnungen für sich verbuchen. Ohne Staraufgebot auf dem roten Teppich und den üblichen Dankesreden, wurden die Preisträger dieses Jahr, in einer 30-minütigen Pressekonferenz verkündet.
Abbitte, die Adaption von Ian McEwans Bestsellers, wurde als bester Film und für die beste Filmmusik ausgezeichnet. Erstmals bekam auch Johnny Depp, für seine Rolle als rachsüchtiger Friseur in Sweeney Todd, den Golden Globe (bester Schauspieler in der Kategorie Komödie/Musikfilm). Tim Burtons blutiges Musical wurde auch in der Kategorie beste Komödie/Musikfilm ausgezeichnet. Der Thriller der Coen-Brüder No Country for Old Men, bekam den begehrten Golden Globe für das beste Drehbuch und Javier Bardem wurde als bester männlicher Nebendarsteller, für seine Rolle in diesem Streifen, geehrt. Auch Julian Schnabels Schmetterling und Taucherglocke kann zwei Golden Globes sein eigen nennen - beste Regie und bester fremdsprachiger Film.
Ein weiterer Globe ging an die Französin Marion Cotillard (La Vie en Rose). Sie gewann in der Kategorie beste Schauspielerin in einer Komödie/Musikfilm. Der Globe für die beste Nebenrolle ging an Cate Blanchett und ihre Rolle als Bob Dylan in I’m Not There. Als bester Schauspieler überzeugte Daniel Day-Lewis in There Will Be Blood, der sich gegen die Mitstreiter George Clooney und Denzel Washington durchsetzte. Die 66-jährige Julie Christie wurde für ihre Rolle einer Alzheimerpatientin in Away From Her als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Ratatouille gewann in der Rubrik bester Animationsfilm und der Song "Guaranteed" aus Sean Penns Drama Into the Wild, siegte in der Kategorie bester Filmsong.

News und Stories