A.K. Poster

Führt Denzel Washington die glorreichen Sieben an?

Kino.de Redaktion  

Im Herbst ist der zweifache Oscar-Gewinner, Denzel Washington, bei uns im knallharten Thriller The Equalizer zu sehen, danach könnte er aber als Chef der glorreichen Sieben zurückkehren.

Der Western Die glorreichen Sieben von 1960 war im Grunde ein Remake von Akira Kurosawas Kriegerepos Die sieben Samurai aus dem Jahre 1954. Soviel haben The Equalizer, der auf der gleichnamigen TV-Serie der späten 1980er basiert, und Die glorreichen Sieben gemeinsam. Während The Equalizier aber eine One-Man-Show war, wartete Die glorreichen Sieben mit einer ganzen Reihe von Stars auf, wie Steve McQueen, Charles Bronson, Robert Vaughn, James Coburn und dem Deutschen Horst Bucholz. Chef der illustren Revolverhelden-Truppe war Hollywood-Legende Yul Brunner.

In dessen Fußstapfen könnte nun Washington im geplanten Reboot treten. Als Regisseur ist Antoine Fuqua vorgesehen, der mit Washington bereits Training Day drehte. Fuqua scheint die Geschichte der sieben Samurai überdies nicht loszulassen: Schon in Tränen der Sonne und King Arthur verarbeitete er das Motiv einer kleinen Schar von Helden, die sich einer übermächtigen Zahl von Gegnern entgegenstellt, um eine Gruppe Wehrloser zu verteidigen.

Das Skript zur Neuauflage der glorreichen Sieben liefert Nic Pizzolatto, der Autor der erfolgreichen TV-Krimiserie True Detective. Die Dreharbeiten sollen beginnen, sobald Fuqua mit seinem Boxer-Drama Southpaw durch ist.

News und Stories

Kommentare