A Quiet Place Poster

„A Quiet Place 2“ – Fortsetzung des Horrorfilms ist bestätigt

Sebastian Werner  

Der nervenzerreißend spannende Horror-Thriller war in den USA ein echter Überraschungshit und hält sich dort seit Wochen tapfer auf Platz 1 der Kinocharts. Auch hierzulande begeistert der Film aktuell die Zuschauer und Kritiker. Nun hat Paramount „A Quiet Place 2“ angekündigt.

Die besten Horrorfilme 2018

Der Siegeszug der kleinen Horrorproduktionen geht ungehindert weiter. Schon im Kinojahr 2017 erzielten die vergleichsweise preiswerten Produktionen „Annabelle 2“, „Happy Death Day“ und „Get Out“ sensationelle Einspielergebnisse, 2018 setzt nun „A Quiet Place“ diese Tradition fort. Bei einem Budget von gerade einmal 17 Millionen US-Dollar konnte der Film in den USA schon am Startwochenende 50 Millionen Dollar einspielen und schoss damit direkt auf Platz 1 der Kinocharts. Da hatte sogar der Blockbuster „Ready Player One“ das Nachsehen und musste auf Platz 2 rücken. Wenig später scheiterte auch der Dwayne Johnson-Film „Rampage“ daran, an der Horrorproduktion vorbeizuziehen.

Mittlerweile ist das weltweite Einspielergebnis von „A Quiet Place“ auf beachtliche 213 Millionen Dollar angewachsen und ein Ende des Triumphzugs noch immer nicht in Sicht. Auf dem Kinofestival Cinemacon hat Paramount Pictures am 25. April nun offiziell das Sequel „A Quiet Place 2“ angekündigt. Jim Gianopulos, Vorsitzender der Filmproduktionsgesellschaft sagte zum unvorhergesehen Erfolg des Films: „Wenn mir jemand vor fünf Jahren gesagt hätte, dass eine Art Stummfilm mit dem sehr witzigen Typen von ‚The Office‘ (John Krasinski, Anm. d. Red.) ein Hit bei Paramount werden würde, hätte ich wohl gesagt ‚Tja, dann sollte ich wohl bei Paramount arbeiten’“. Wann die Fortsetzung erscheint, um was es geht und ob die bisherige Besetzung zurückkehrt, ist bisher noch nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

6 Horrorfilme, die viel mehr Aufmerksamkeit verdienen

Wovon könnte „A Quiet Place 2“ handeln?

Das Sequel könnte die Handlung des ersten Teils direkt fortsetzen. Spoiler Anfang Am Ende des Films stellt sich heraus, dass die scheinbar unzerstörbaren Monster eine deutliche Schwachstelle haben. Spoiler Ende Im nächsten Teil könnten die Überlebenden der Familie Abbott dann versuchen, ihr Wissen zu verbreiten und so gegen die Monster-Invasion zurückschlagen. Allerdings müsste dann niemand mehr wirklich leise sein und die besondere Atmosphäre des ersten Teils wäre dahin. Gut möglich also, dass wir in der Fortsetzung einer anderen Gruppe von Personen folgen, die dieses besondere Wissen noch nicht haben. Ebenfalls denkbar wäre ein Prequel, schließlich steigt die Handlung von „A Quiet Place“ erst am 89. Tag der Invasion ein.

In einem Interview mit Cinemablend hatte John Krasinski erzählt, dass die tödlichen Eindringlinge außerirdischen Ursprungs sind. Sie stammen von einem Planeten, auf dem ewige Dunkelheit herrscht und sie deswegen nur nach Gehör jagen. Außerdem scheint die Umgebung dort sehr feindlich zu sein, weshalb sie eine kugelsichere Oberfläche entwickelt haben. Anhand von Zeitungsmeldungen verrät der Film außerdem, dass die Monster über einen Meteoriten auf die Erde gelangen konnten. Doch wie lief die Invasion genau ab? Und wie sieht es in anderen Teilen der Welt aus? Hier gibt es noch genug zu erzählen.

Horror-Experten vorgetreten! Erkennst du diese Horrorfilme an einem Bild?

Was sagen die Autoren?

Die beiden Drehbuchautoren Bryan Woods und Scott Beck erzählten der Website Fandango schon kurz nach Kinostart, dass sie „eine sehr unterhaltsame Welt erschaffen haben, in der man so viel tun kann“. Die beiden haben mehrere Word-Dateien voller verworfener Szenarien auf ihrem Computer, die viele weitere Geschichten ergeben. Beide sagten damals, dass sie definitiv mit an Bord wären, sollte Paramount ein Sequel genehmigen. Es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis die beiden als offizielle Autoren von „A Quiet Place 2“ bestätigt werden.

News und Stories

Kommentare