Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. A Quiet Place 2
  4. News
  5. Die 14 besten Horrorfilme auf Amazon Prime: Diese schaurigen Titel lehren euch das Fürchten

Die 14 besten Horrorfilme auf Amazon Prime: Diese schaurigen Titel lehren euch das Fürchten

Die 14 besten Horrorfilme auf Amazon Prime: Diese schaurigen Titel lehren euch das Fürchten
© IMAGO / Everett Collection

Amazon Prime hat eine Vielzahl von Horrorfilmen im Programm – da fällt die Entscheidung oft nicht leicht. Hier findet ihr unsere 14 Horror-Highlights.

Auf der Suche nach dem passenden Film für einen schaurig-schönen Filmabend auf dem heimischen Sofa? Amazon-Prime-Abonnent*innen haben es da nicht einfach, schließlich hat der Streamingdienst unzählige Filmtitel im Horrorgenre parat. Damit ihr den Abend nicht ausschließlich mit der Titelwahl verbringt, haben wir für euch unsere Top 14 zusammengestellt, die ihr in der Flatrate streamen könnt. Viel Spaß beim Entdecken!

Jetzt ist es amtlich: Im Video findet ihr die gruseligsten Filme aller Zeiten. Wer sich traut, kann den ein oder anderen Titel direkt bei Amazon streamen.

Horrorfilme auf Amazon Prime: Unsere Top 14

Hier findet ihr eine Auswahl der besten Horrorfilme, die ihr aktuell (Stand: Januar 2023) bei Amazon Prime Video findet könnt – inklusive Kurzinhalt und Erscheinungsjahr. Folgt ihr den Links, gelangt ihr direkt zum Film auf Amazon und könnt sofort losstreamen.

  • „Warm Bodies“ (2013): Zwischen Zombie R (Nicholas Hoult) und der lebendigen Julie (Teresa Palmer) entsteht eine ungewöhnliche Beziehung, die die Zombie-Welt gewaltig auf den Kopf stellt.
  • „The Purge – Die Säuberung“ (2013): Jedes Jahr wird eine Nacht zur Hölle auf Erden, denn dann werden zwölf Stunden lang die Grundgesetze außer Kraft gesetzt. Während sich die Reichen in Luxusanwesen verbarrikadieren, fürchten die Armen Mord und Totschlag. Bei Amazon findet ihr mit „The Purge: Anarchy“ und „The Purge: Election Year“ sogar noch zwei weitere Teile der Horrorreihe.
  • Halloween“ (1978): Absoluter Klassiker des Genres: Michael Myers (Nick Castle) gelingt die Flucht aus dem Sanatorium. Voller Mordlust kehrt er in seine Heimatstadt zurück. Während es der Killer auf Schülerin Laurie (Jamie Lee Curtis) und ihre Freund*innen abgesehen hat, ist ihm sein betreuender Psychiater (Donald Pleasence) bereits auf der Spur.
  • „Es“ (2017): In der Neuverfilmung des gleichnamigen Stephen-King-Romans muss es eine Gruppe von jugendlichen Außenseiter*innen (u.a. „Stranger Things“-Star Finn Wolfhard) mit dem unberechenbar bösen Clown Pennywise (Bill Skarsgård) aufnehmen. Wer danach mehr vom Horrorwesen sehen möchte, kann mit „.Es: Kapitel 2“ weitermachen.
  • „The Sadness“ (2022): Bislang galt das Alvin-Virus als ungefährlich. Doch als die Bevölkerung Taiwans Gesundheitsmaßnahmen ignoriert, mutiert das Virus zu einer schaurigen Seuche, die die Erkrankten zu blutrünstigen Monstern werden lässt. Bei Amazon bekommt ihr den Horrorfilm sogar ungeschnitten zu sehen.
  • „The Visit“ (2015): Zwei Geschwister statten ihren Großeltern einen Besuch ab, ängstigen sich allerdings zunehmend vor deren verstörendem Verhalten. Auf der Suche nach Antworten stoßen sie auf ein bitterböses Geheimnis.
  • „Black Box“ (2020): Bei einem tragischen Autounfall verliert Nolan (Mamoudou Athie) nicht nur seine Frau, sondern auch sein Gedächtnis. Eine experimentelle Behandlung bringt ihn dazu, sich und seine Existenz als alleinerziehender Vater zu hinterfragen.

Noch mehr packende und blutrünstige Horrorfilme findet ihr im Amazon Channel „Bloody Movies“

Welche Vorteile das Amazon-Prime-Abo darüber hinaus zu bieten hat, verraten wir im Video:

  • „Half Light“ (2006): Nach dem Tod ihres Sohnes wagt Rachel (Demi Moore) in einem einsamen Fischerdorf einen Neuanfang. Doch sie muss feststellen, dass der Albtraum gerade erst begonnen hat.
  • „The Innocents“ (2022): In diesem psychologischen Horror lernen Ida (Rakel Lenora Fløttum) und ihre autistische Schwester Anna (Alva Brynsmo Ramstad) nach ihrem Umzug neue Freund*innen kennen. Doch aus dem neuen freundschaftlichen Band entwickeln sich bald unheilvolle und übernatürliche Kräfte, die nach und nach eine nicht greifbare Gefahr offenbaren.
  • „Conjuring – Die Heimsuchung“ (2013): Nachdem Familie Perron ihr neues Heim bezogen hat, häufen sich furchteinflößende Vorfälle in dem Farmhaus. Sie ziehen das Dämonolog*innen-Ehepaar Ed und Lorraine Warren (Patrick Wilson und Vera Farmiga) zu Rate – Können die Expert*innen die Familie vor dem Schlimmsten bewahren?
  • „The Descent – Abgrund des Grauens“ (2006): Eine Gruppe junger Frauen wagt sich auf eine Höhlenexpedition, die allerdings schnell eine schreckliche Wendung nimmt: sie werden eingeschlossen und müssen einen anderen Ausgang suchen. Doch das ist nicht ihr einziges Problem, denn sie sind nicht allein in dem unerschlossenen Höhlensystem…
  • „Split“ (2017): In diesem Horror-Thriller werden drei Mädchen (u.a. „The Menu“-Star Anya Taylor-Joy) von einem Mann, der 23 verschiedene Persönlichkeiten in sich trägt, entführt und dann eingesperrt. Schaffen sie es, rechtzeitig zu fliehen, bevor sich ihnen ein weiterer, noch gefährlicherer Teil von Kevin (James McAvoy) präsentiert?
  • „Der Exorzismus der Gretchen Lang“ (2022): Abby (Elsie Fisher) und Gretchen (Amiah Miller) sind beste Freundinnen, aber nachdem sich ein Dämon in Gretchen eingenistet hat, ist ihre besondere Bindung bedroht.
  • „Zimmer 1408“ (2007): Ein Schriftsteller (John Cusack) macht es sich zur Aufgabe, den Mythos um das Hotelzimmer 1408, das nie ein Gast lebendig verlassen haben soll, zu widerlegen. Kurz nachdem er sich etwas eingerichtet hat, beginnt allerdings auch für ihn eine Stunde des psychischen Terrors.

Kostenlose Horrorfilme auf Amazon Freevee

Wer nicht im Besitz einer Amazon-Prime-Mitgliedschaft ist, muss nicht zwangsweise auf gute Horrorfilme verzichten. Auf Amazon Freevee könnt ihr euch eine Reihe fantastischer Titel kostenlos zu Gemüte führen. Dafür könnt ihr die Filme allerdings nicht am Stück streamen, sondern müsst kurze Werbeblöcke in Kauf nehmen. Mit einem Klick auf den jeweiligen Titel gelangt ihr direkt zum Stream:

  • „Train to Busan“ (2015): Spannender südkoreanischer Zombiefilm, in dem ein paar verzweifelte Überlebende in einem Zug versuchen, die heranrasende Invasion der Untoten abzuwehren. Auch die Fortsetzung „Peninsula“ ist bei Amazon im Stream verfügbar.
  • „Thelma“ (2018): Die junge, streng religiös erzogene Studentin Thelma (Eili Harboe) verliebt sich in eine Kommilitonin, versucht aber ihre Gefühle zu unterdrücken. Infolgedessen wird sie von Anfällen heimgesucht, die ihre wahre Natur und ihre verheerende Vergangenheit offenbaren.
  • „Crimson Peak“ (2015): Nach dem Tod ihres Vaters zieht die aufstrebende Autorin Edith (Mia Wasikowska) im Jahr 1901 zu ihrem mysteriösen adelingen Schwarm Thomas (Tom Hiddleston) nach England. Die erste Verliebtheit verfliegt allerdings schnell, Edith fühlt sich einsam und wird von schauderhaften Geistererscheinungen heimgesucht. Die wollen ihr allerdings nichts Böses, sondern sie lediglich warnen…
  • „Night of the Living Dead“ (1968): Noch ein Klassiker: Angsterfüllt müssen die Besucher*innen eines Friedhofs feststellen, dass die Toten zum Leben erwachen.
  • „Becky“ (2020): Das geplante Wochenende am See wird für Becky (Lulu Wilson) und ihren Vater (Joel McHale) zum Albtraum, als entflohene Sträflinge in die Unterkunft eindringen. Sie suchen nach einem Schlüssel, doch Becky überlässt ihnen nicht kampflos das Feld.
  • „So finster die Nacht“ (2008): Tagsüber wird Oskar (Kåre Hedebrant) in der Schule gehänselt, abends tröstet er sich mit Rachegedanken. Als er Nachbarin Eli (Lina Leandersson) kennenlernt, droht seine Fantasie aus den Fugen zu geraten.

Im Horror-Genre könnt ihr mit Fachwissen glänzen? Dann beweist euch in unserem Quiz:

2000er Horror-Quiz: Nur Experten erkennen 17 von 20 Filmen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.