Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. A grande arte

A grande arte

Filmhandlung und Hintergrund

Der ansprechende US/brasilianische Thriller, mit amerikanischen Stars an Originalschauplätzen gedreht, bietet ein fesselndes, vielleicht zu ambitioniertes Spannungserlebnis, bei dem die Action ein wenig zu kurz kommt. Charakterstar Peter Coyote („Nichts als Ärger mit dem Typ“) liefert das feine Porträt eines Mannes, den die Umstände zur Gewaltanwendung zwingen. Ihm zur Seite steht mit Amanda Pays („Leviathan“) eine...

Weil sie eine Diskette besitzt, die einem ihrer Kunden gehört, wird die Prostituierte Gisela von diesem bedroht und wenig später erstochen aufgefunden. Der Täter hat ihr Gesicht mit dem Messer „signiert“, so wie es jener Psychopath macht, der in Rio schon mehrere Frauen abgeschlachtet hat. Giselas einziger Freund, der Fotograf Peter Mandrake, beginnt auf eigene Faust mit den Ermittlungen. Ein Hinweis führt Peter zu dem Waffenhändler Roberto Mittry. Der hetzt dem Verfolger das Drogensyndikat auf den Hals. Peter wird zur Warnung mit dem Messer verletzt. Um sich wehren zu können, geht er bei einem Meister des Messerkampfes in die Lehre. Bis er Giselas Mörder stellen kann, muß er einige Überaschungen erleben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der ansprechende US/brasilianische Thriller, mit amerikanischen Stars an Originalschauplätzen gedreht, bietet ein fesselndes, vielleicht zu ambitioniertes Spannungserlebnis, bei dem die Action ein wenig zu kurz kommt. Charakterstar Peter Coyote („Nichts als Ärger mit dem Typ“) liefert das feine Porträt eines Mannes, den die Umstände zur Gewaltanwendung zwingen. Ihm zur Seite steht mit Amanda Pays („Leviathan“) eine auch hierzulande namhafte Aktrice in einer Videopremiere, die nicht zuletzt durch ihre eindrucksvollen Bilder, die gekonnte Inszenierung und die Sorgfalt der Erzählweise besticht. Ein Tip für Fans, die sich nicht allein mit Haudrauf-Feuerzauber zufriedengeben wollen.
    Mehr anzeigen

Kommentare