Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. A Free Soul

A Free Soul

Filmhandlung und Hintergrund

Feuriges Plädoyer bringt Lionel Barrymore in der Rolle eines Anwalts den Oscar.

Stephen Ashe, dem Alkohol verfallener Anwalt aus der Oberschicht, verteidigt vor Gericht in einem Mordfall erfolgreich den Gangster Ace Wilfong. Seine frei denkende Tochter Jan Ashe verlässt ihren Freund, den Polospieler Dwight Winthrop, beginnt eine Affäre mit Ace und muss feststellen, dass sie aus dieser Liaison nicht so schnell ausbrechen kann. Winthrop bringt Ace um, um Jan seine Liebe zu beweisen. Stephen Ashe setzt im Gericht zu einem feurigen Plädoyer für den Zukünftigen seiner Tochter an.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • A Free Soul: Feuriges Plädoyer bringt Lionel Barrymore in der Rolle eines Anwalts den Oscar.

    Der 14-minütige Monolog wurde berühmt und steht im Guinness Buch der Rekorde 2002, weil er in einer ungeschnittenen Einstellung aufgenommen wurde. Das brachte Lionel Barrymore (1878-1954), Oberhaupt der Barrymore-Dynastie, den Oscar als Bester Hauptdarsteller. Oscar nominiert waren außerdem Norma Shearer (1902-1983; Oscar 1929 für „The Divorcée“) und Regisseur Clarence Brown, der mehrere Filme mit Greta Garbo („Anna Karenina“) inszenierte. Clark Gable (1901-1960; „Vom Winde verweht“) stieg mit der Rolle des Ace zu Starruhm auf.
    Mehr anzeigen