Foster inszeniert Biber

Kino.de Redaktion  

Ulknudel Jim Carrey wurde überzeugt, sein Talent für die ungewöhnliche Komödie The Beaver zur Verfügung zu stellen. In dem Film geht es überwiegend um einen Mann (Carrey), dessen Leben sich um seine Biber-Handpuppe dreht. Er betrachtet die Puppe als etwas Lebendiges mit menschlichen Gefühlen und macht Entscheidungen von ihr abhängig. Das Drehbuch dazu stammt aus der Feder von Kyle Killen. In der langen Reihe der möglichen Regisseure für den Film, befindet sich auch ein eher unerwarteter Name. Jodie Foster überlegt ernsthaft, die Inszenierung zu übernehmen. Bereits in den 90er Jahren saß sie für Filme wie Das Wunderkind Tate und Familienfest und andere Schwierigkeiten auf dem Regiestuhl und will nun wieder hinter die Kamera treten. Carrey hingegen bekommt nicht genug davon, vor der Kamera Spaß zu haben. Auf seinem Terminplan steht unter anderem A Christmas Carol, die Komödie I Love You Philip Morris mit Ewan McGregor und Bobby Farrellys The Three Stooges. Wir dürfen gespannt sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare