Filmhandlung und Hintergrund

Mockumentary über ein Fußballspiel, das endlich Frieden in den Nahen Osten bringen soll.

Der Nahe Osten gilt seit über 100 Jahren als Konfliktgebiet. Bürgerkriege, Unruhen, Blutvergießen und Leid durchziehen die Geschichte Israels und Palästinas. Seit über einem Jahrhundert werden Friedenspläne immer besprochen, doch stets scheiterten diese. Nun wurde die entscheidende Lösung gefunden. Durch ein Fußballspiel soll endgültig entschieden werden, wer bleiben darf und wer bei verlorenem Match von dannen ziehen soll. Der deutsche Coach (Detlev Buck) der israelischen Nationalmannschaft ist voll des Lobes über seine 11 Mannen. Der israelische Filmemacher Eyal Halfon („Willkommen in Israel„) stellt sich in seinem neuesten Film der fortwährenden Problematik seines Landes. Durch eine Mockumentary, also einer gestellten Dokumentation, malt er sich ein Wunschbildnis darüber, wie man den Konflikt friedlich ein für alle Mal lösen könnte. Als deutschen Coach mit großer Schnauze konnte er Detlev Buck gewinnen, den man sowohl als Schauspieler („Männerhort“) oder Regisseur („Die Vermessung der Welt“) über die Grenzen Deutschlands hinaus kennt.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu 90 Minuten - Bei Abpfiff Frieden

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,4
5 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(2)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare