Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 6 Underground
  4. „6 Underground 2“: Wie steht es um eine Fortsetzung?

„6 Underground 2“: Wie steht es um eine Fortsetzung?

Stefan Schunck |

Mit „6 Underground“ wagt sich Ryan Reynolds wieder ins Action-Genre. Könnte ein Sequel kommen?

VIDEO: Diese Actionfilme auf Netflix müsst ihr gesehen haben!

Zwei Jahre nach seiner letzten Regiearbeit („Transformers: The Last Knight“) bleibt sich Filmemacher Michael Bay auch mit seinem neuesten Werk treu. Für die hauseigene Netflix-Produktion „6 Underground“ bedient er erneut die Action-Sparte, hat sich dafür aber prominente Verstärkung ins Boot geholt. Unterstützt wird er nicht nur von Darsteller Ryan Reynolds, sondern auch von zwei Drehbuchautoren, die diesem schon die Comicfigur „Deadpool“ auf den Leib geschrieben haben. Rhett Reese und Paul Wernick zeichnen für das Skript verantwortlich, das irgendwo zwischen Action, Thriller und Extremsport seine Nische gefunden hat. Die „Deadpool“-Autoren würzen die Geschichte dazu noch mit derben One-Linern und einigen Slow-Motion-Gewaltspitzen.

„6 Underground 2“: Geteilte Meinungen

Von Filmkritikern wird die Netflix-Produktion bislang eher mit negativen Stimmen bedacht. Zu hektisch seien die Schnitte vor allem in der ersten halben Stunde, zu stumpf die Dialoge, zu unausgegoren und konstruiert das Drehbuch. Zahlreiche Fans sehen es allerdings anders. Gelobt wird beispielsweise, dass Ryan Reynolds erneut in einer ähnlichen Rolle wie in den „Deadpool“-Filmen zu sehen ist. Auch die temporeich inszenierten Action-Sequenzen finden großen Anklang. Aber wie wahrscheinlich ist bei diesen unterschiedlichen Ansichten nun eine Fortsetzung?

Kennt ihr schon die besten „Deadpool“-Zitate? Klickt euch durch unsere Galerie:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Die besten Zitate aus „Deadpool“ - „Daddy muss'n bisschen Dampf ablassen.“

„6 Underground 2“: Was auf ein Sequel hindeutet

Zum einen deutet das Ende von „6 Underground“ darauf hin, dass die Geschichte um die bunt zusammengewürfelte Elitetruppe noch nicht auserzählt ist. Das Finale erweckt eher den Eindruck, als fungiere „6 Underground“ als Pilotfilm zu einer Serie. Tatsächlich könnte es sogar acht weitere Filme geben. Im Verlauf der Handlung ist nämlich von insgesamt neun Zielpersonen die Rede, um die sich Reynolds‘ Spezialeinheit kümmern soll.

Der „Deadpool“-Mime hat sich sogar selbst schon zu einer Fortführung des Action-Krachers geäußert. In einem Interview mit CinePOP erklärte Reynolds, dass er sehr gerne noch mal mit den Kollegen zusammenarbeiten würde. „Also, dieser Cast hat sich wirklich, ganz ehrlich, sehr lieb“, verriet der Schauspieler über den Dreh mit Mélanie Laurent, Ben Hardy, Adria Arjona und Corey Hawkins. „Es wäre großartig, wenn ich zurückkommen dürfte.“

Eine Fortsetzung von „6 Underground“ wurde allerdings bislang weder von Regisseur Michael Bay noch von Netflix bestätigt. Vermutlich wartet der Streamingdienst ab, wie viele Aufrufe der Film noch verzeichnen wird. Immerhin ist der Action-Knaller erst seit dem 13. Dezember 2019 im Angebot verfügbar und mit einer Investition von 125 bis 150 Millionen US-Dollar alles andere als eine Low-Budget-Produktion.

„6 Underground 2“: Diese Alternativen gibt es

Wer auf den Action-erprobten Ryan Reynolds bis zu einem Sequel von „6 Underground“ nicht verzichten möchte, kann den Darsteller als Antiheld in „Deadpool“ und „Deadpool 2“ erleben. Außerdem hat der Schauspieler selbst schon den dritten Teil der Comic-Verfilmung angekündigt, der diesmal unter der Fuchtel von Disney produziert wird.

Wie würdet ihr euch als „Deadpool“ schlagen? Macht hier den Test:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories