Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 300
  4. News
  5. London Has Fallen: Starttermin und Plotdetails bekannt

London Has Fallen: Starttermin und Plotdetails bekannt

London Has Fallen: Starttermin und Plotdetails bekannt

Für London Has Fallen, dem Sequel zu Antoine Fuquas Olympus Has Fallen mit Gerarad Butler in der Hauptrolle, wurde aktuell ein Starttermin bekannt gegeben.
Im Sommer 2013 gelangten mit Olympus Has Fallen und Roland Emmerichs White House Down zwei Actioner in bester Stirb Langsam-Tradition zeitnah in die Kinos. In beiden wurde der Regierungssitz des US-Präsidenten, das Weiße Haus, von Terroristen eingenommen und einem einsamen Secret-Service-Mann fiel die Aufgabe zu, das politische Oberhaupt Amerikas zu retten. In Antoine Fuquas Film war das 300-Star Gerard Butler als Agent Mike Banning.

Bereits seit längerem stand fest, dass Olympus Has Fallen eine Fortsetzung bekommen würde, wie auch die Rückkehr Butlers in seine alte Rolle. Nun steht mit dem 2. Oktober 2015 auch der offizielle Starttermin für die USA fest. Mehr als dass es diesmal in der britischen Hauptstadt zur Sache gehen wird, war über die Handlung aber bislang nicht bekannt.

Inzwischen kann jedoch so viel gesagt werden, dass in London Has Fallen die Geschichte mit der Beerdigung des britischen Premierministers ihren Anfang nimmt. Die westlichen Staatsoberhäupter haben sich zu diesem traurigen Anlass versammelt, als plötzlich alles im Terror versinkt. Jemand beabsichtigt, alle führenden Köpfe der mächtigsten Nationen der Welt auf einen Schlag zu eliminieren. Und nur drei Männer können dies verhindern: Der amerikanische Präsident, der Leiter des Secret-Service-Teams (Butler) und ein MI-6-Agent.
Außer Gerard Bulter, der London Has Fallen co-produziert, sind bis jetzt allerdngs keine weiteren Darsteller bestätigt. Es muss zwar nicht zwingend Aaron Eckhart erneut als US-Präsident oder Morgan Freeman als dessen Sprecher auftreten, es läge aber zumindest nahe. Ob überdies auch Antoine Fuqua als Regisseur wieder die Inszenierung des Films übernehmen wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden.