London Has Fallen-Regisseur verlässt Produktion

Kino.de Redaktion  

Frederic Bond schmeißt die Regie für das Sequel zu Olympus Has Fallen hin.

Schuld seien angeblich wieder einmal "kreative Differenzen", so lautet zumindest die offizielle Stellungnahme. Frederic Bond (Lang lebe Charlie Countryman) soll das Projekt London Has Fallen aber freundschaftlich und einvernehmlich verlassen haben. Laut The Hollywood Reporter ist Millenium Films schon fleißig dabei, einen Ersatz zu finden und will in den nächsten 72 Stunden einen neuen Regisseur verkünden. Die Dreharbeiten zum zweiten Teil sollen schon bald starten.

Spannung und Action mit bekannten Gesichtern

Creighton Rothenberger, Katrin Benedikt und Christian Gudegast sind für das Drehbuch verantwortlich. Actionstar Gerard Butler (300) wird auch im Sequel wieder zu sehen sein. Die Handlung setzt sich dieses Mal in London fort. Der britische Premierminister ist dort unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen. Seine Beerdigung ist eine Pflichtveranstaltung für alle westlichen Staatsoberhäupter. Aber was anfangs als sicherstes Event der Welt ausgelegt wird, entpuppt sich ganz schnell als tödliches Komplott mit dem Ziel, die mächtigsten Führer der Welt auszuschalten, was katastrophale Folgen für die Zukunft mit sich ziehen würde. Nur drei Leute sind in der Lage, das zu verhindern: der Präsident der Vereinigten Staaten, sein ausgezeichneter Secret Service Leiter (Butler) und ein englischer MI-6 Agent, der niemandem vertraut.

Alle Bilder und Videos zu 300

Aaron Eckhart und Morgan Freeman werden auch in London Has Fallen zu sehen sein. Die Dreharbeiten sollen nächsten Monat beginnen. Für den Filmstart in Deutschland ist bis jetzt der 15.10.2015 geplant.

Zu den Kommentaren

Kommentare