Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 23 Tage - Das YouTube Fan-Tagebuch

23 Tage - Das YouTube Fan-Tagebuch

Kinostart: 31.07.2008

Filmhandlung und Hintergrund

Kinofilm zur EM 2008, für den Detlev Buck selbstgedrehte Fan-Videos zusammenstellte.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • 23 Tage - Das YouTube Fan-Tagebuch: Kinofilm zur EM 2008, für den Detlev Buck selbstgedrehte Fan-Videos zusammenstellte.

    Ingesamt 5.000 Minuten Videomaterial hat Detlev Buck zu einer Art Best of… der Beiträge von YouTube-Usern zum Thema Fußball-EM 2008 komprimiert.

    Bevor wir uns am Schauspieler Detlev Buck erfreuen dürfen - er absolviert einen Kurzauftritt in Leander Haußmanns „Herr Zimmermann wundert sich über die Liebe“ und gibt einen blasierten Preußen in Joseph Vilsmaiers „Die Geschichte vom Brandner Kaspar“ - schenkt uns der Filmemacher und bekennende Fußballfan „23 Tage“, ein kunterbuntes Potpourri mit den originellsten, lustigsten und dramaturgisch passendsten Beiträgen von Youtube-Nutzern. Die wurden nämlich von Buck und der Online-Videoplattform darum gebeten, ihre ganz persönliche Sicht auf die vergangene Fußball-EM hochzuladen. 82 Stunden Material kamen schließlich zusammen, die der Regisseur und sein Team auf 50 Minuten eingedampft haben. Chronologisch gehen sie bei ihrem „Fan-Tagebuch“ vor, wobei zwei Jungs, die mit ihren Mopeds von Hamburg nach Wien zum Endspiel fahren, als roter Faden dienen - ähnlich der Reise, die einst Peter Lohmeyer und Sohn in „Das Wunder von Bern“ vom Ruhrpott in die Schweiz führte. Dazwischen gibt es mit dem Deutschtürken „Tiger“ aus Berlin, der seine grüne Schultafel kurzerhand zum Flachbildschirm erklärt sowie mit viel Expertenwissen und noch schönerem Akzent glänzt, viel zu lachen. Zudem haben ideenreiche Trickfilmer die Entstehungsgeschichte der deutschen Tore mal mit Lego-Steinen, mal mit Knetmasse oder mal mit Tippkick-Figuren nachgestellt, was selbst den einen oder anderen Animationsprofi in Staunen versetzen dürfte. Natürlich lebt „23 Tage - Das YouTube Fan-Tagebuch“ - auf den Spannungsbogen bezogen - auch davon, dass die Deutschen bis ins Finale gekommen sind, doch viel wichtiger ist die Erkenntnis, dass YouTube-User eine überbordende Fantasie besitzen, auch wenn dies angesichts mangelnder Bildqualität oftmals kaum festzustellen ist. Dass dieser Fan-Film, der unter anderem auch mit einigen hörenswerten EM-Songs aufwartet, nicht nur inhaltlich etwas Einzigartiges in der Filmlandschaft darstellt, beweist auch die Art und Weise wie er in die Kinos kommen wird. Denn sämtliche Erlöse, bei einem Eintrittspreis von 2,30 Euro, kommen den Organisationen „Laut gegen Nazis“ und „Street Football World“ zugute. lasso.
    Mehr anzeigen