Das apokalyptische Action-Epos 2012 von Roland Emmerich (The Day After Tomorrow), steht in den Startlöchern und Sony gab jetzt grünes Licht. Im Spätsommer, spätestens im Herbst, soll mit den Dreharbeiten begonnen werden und als Kinostart wird momentan der 10. Juli 2009 angepeilt. Emmerich, der die Regie übernimmt, inszeniert nach einem Drehbuch, dass er zusammen mit Harald Kloser (10,000 B.C.) verfasst hat. Um die Produktion kümmern sich Emmerich, Kloser, Michael Wimer, Mark Gordon und Ute Emmerich. Emmerichs neuster Streifen 10,000 B.C., ist ab dem 06. März im Kino zu bewundern.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Taken" als Tourismus-Killer

    "Taken" als Tourismus-Killer

    Liam Neeson schadet dem Image Europas. Das erfuhr der Star von verängstigten "Taken"-Fans.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Roland Emmerich öffnet das Stargate wieder

    Der deutschstämmige Hollywood-Regisseur Roland Emmerich, der für seine Effektfeuerwerke und Weltuntergangsszenarios berühmt ist, kündigt einen Stargate-Reboot an. Zuletzt legte Emmerich in White House Down den Regierungssitz des US-amerikanischen Präsidenten in Schutt und Asche. "Katastrophen-Emme", wie er zuweilen halbironisch genannt wird, brachte aber in der Vergangenheit, die Erde schon manches Mal bis ganz...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare