Remake von "Das fliegende Auge" auf dem Weg

Kino.de Redaktion  

Der Actioner Das fliegende Auge (Original: Blue Thunder) aus dem Jahre 1983, in dem John Badham (War Games – Kriegsspiele, Nummer 5 lebt!) Regie führte, mag heutzutage vielleicht nur noch eingefleischten Cineasten ein Begriff sein. Hauptdarsteller in dem Film war Roy Scheider (Der weiße Hai, 2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen), eigentlicher Star war aber ein futuristischer – zur Verbrechensbekämpfung gedachter – Hubschrauber. Der Helikopter, "Blue Thunder" bezeichnet, war mit fortschrittlicher Sensortechnologe ausgestattet, kugelsicher und verfügte über eine zerstörerische Gatling-Gun.

Sony hat derzeit ein Remake dieses 80er-Jahre-Klassikers in der Mache. In diesem wird nun aber kein Hubschrauber mehr im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Das 21. Jahrhundert gehört der Drohnentechnologie. Schon heute sind die "intelligenten Flugroboter" von vielen Kampfplätzen und Konfliktherden weltweit nicht mehr fortzudenken. So wird denn auch in der Neuauflage des fliegenden Auges eine extrem hochentwickelte Überwachungs- und Kampfdrohne zum Einsatz kommen. Assoziationen an Stealth – Unter dem Radar drängen sich dabei unwillkürlich auf.

Wie "THR" berichtet, ist Craig Kyle mit dem Drehbuch beauftragt worden. Kyle arbeitet überdies auch am Skript von Thor: Ragnarok. Als Produzentin ist Dana Brunetti (Fifty Shades of Grey) an Bord. Ein möglicher Regisseur ist allerdings noch nicht benannt worden.

Zu den Kommentaren

Kommentare