Filmhandlung und Hintergrund

Mal einer dieser seltenen Low-Budget-Hiphop-Gangsterfilme, in denen Polizisten zentrale Rolle spielen. Selbstjustiz-Cops, besser gesagt. Ein wenig ist es wie bei „Dirty Harry 2 - Callahan“, bloß, dass es hier nur Killercops gibt, und keinen Dirty Harry, der ihnen auf die Finger haut. Was die Sache nicht unrealistischer aussehen lässt. Stimmungsvoll, düster, ambitioniert ersonnen und überzeugend gespielt. Die limitierten...

Als einer der ihren bei einem Routineeinsatz auf der Straße von einem Drogendealer getötet wird, beschließen vier Polizisten aus Atlanta, auf das Gesetz nichts mehr zu geben und statt dessen einen Plan zu schmieden, der die Probleme auf der Straße vielleicht nicht löst, aber wenigstens ihnen Genugtuung verschafft. Zwanzig Gangster wollen sie umbringen in den folgenden Tagen, angefangen bei den kleinen Fischen bis hinauf zum Oberboss, bis ein Krieg ausbricht und auch noch die Reste erledigt. Doch die Antwort der Unterwelt lässt nicht auf sich warten.

Als ihr Partner bei einem Routineeinsatz ermordet wird, beschließen seine vier verbliebenen Kameraden, der Unterwelt mit den Mitteln der Selbstjustiz zu begegnen. Stimmungsvoller Low-Budget-Großstadtthriller.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu 20 Funerals

Darsteller und Crew

  • D.J. Naylor
    D.J. Naylor
  • Brandon Hardin
    Brandon Hardin
  • Tyhm Kennedy
    Tyhm Kennedy
  • Mark Mench
    Mark Mench
  • Alex Tsiros
    Alex Tsiros
  • Brett Claywell
    Brett Claywell
  • Anthony Lawson
    Anthony Lawson
  • J.R. Rodriguez
    J.R. Rodriguez
  • Dominic L. Santana
    Dominic L. Santana
  • Michele Seidman
    Michele Seidman
  • Kip Weeks
    Kip Weeks
  • Anghus Houvouras
    Anghus Houvouras
  • Dan Edgell
    Dan Edgell
  • David Eubanks
    David Eubanks
  • James Register
    James Register
  • Eric Tomosunas
    Eric Tomosunas
  • Andy Sleet
    Andy Sleet

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mal einer dieser seltenen Low-Budget-Hiphop-Gangsterfilme, in denen Polizisten zentrale Rolle spielen. Selbstjustiz-Cops, besser gesagt. Ein wenig ist es wie bei „Dirty Harry 2 - Callahan“, bloß, dass es hier nur Killercops gibt, und keinen Dirty Harry, der ihnen auf die Finger haut. Was die Sache nicht unrealistischer aussehen lässt. Stimmungsvoll, düster, ambitioniert ersonnen und überzeugend gespielt. Die limitierten Bedingungen lassen keine großen Actionsprünge zu, aber für Spannung, Typen und überraschende Wendungen ist gesorgt.

Kommentare