Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. 2 Fast 2 Furious
  4. News
  5. Fast and Furious setzt neuen Rekord

Fast and Furious setzt neuen Rekord

Fast and Furious setzt neuen Rekord

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Die Wutprobe aus dem Jahr 2003 war bisher mit 42.2 Millionen Dollar der Box Office Rekordstreifen im April. All das ändert sich nun mit Fast and Furious, der unglaubliche 72.5 Millionen Dollar einspielte. Damit spielte der Film, der Vin Diesel und Paul Walker wiedervereint, fast sein Budget von 85 Millionen Dollar ein. Doch damit nicht genug. Es ist auch der zahlenmäßig beste Eröffnungsfilm 2009. Doch der Sommer und seine Blockbuster sind ja auch noch nicht gestartet. Dennoch muss man dem Streifen von Justin Lin zugutehalten, dass er weltweit glatte 102.6 Millionen einspielte. Das Original The Fast and the Furious aus dem Jahr 2001 startete mit 40.1 Millionen Dollar. Das wurde 2003 überboten, als 2 Fast 2 Furious mit 50.5 Millionen Dollar eröffnete und 2006 spielte The Fast and the Furious: Tokyo Drift 24 Millionen am ersten Wochenende ein.
Auf dem zweiten Platz landete diese Woche DreamWorks Monsters vs. Aliens. Der Horrorthriller The Haunting in Connecticut ergatterte den dritten Platz und sammelte somit in zwei Wochen 37.2 Millionen Dollar ein. Sci-Fi Thriller Knowing landet auf Platz vier und die Komödie Trauzeuge gesucht! von Paul Rudd und Jason Segel folgt ihnen dicht. Die Komödie Adventureland mit Jesse Eisenberg, Ryan Reynolds, Kristen Stewart und Martin Starr schaffte es leider nur auf Platz sechs.