1. Kino.de
  2. Filme
  3. 12 Years a Slave
  4. News
  5. Michael Fassbender im Gespräch für Steve Jobs-Biopic

Michael Fassbender im Gespräch für Steve Jobs-Biopic

Kino.de Redaktion |

12 Years a Slave Poster

Danny Boyles (Slumdog Millionär) Steve Jobs-Biopic kommt nur schleppend voran. Zudem stieg kürzlich noch Dark Knight-Darsteller Christian Bale aus, der lange für die Titelrolle gehandelt worden war. X-Men-Star Michael Fassbender könnte nun an seine Stelle treten.

Ein Drehbuch für die Verfilmung des Lebens des legendären Apple-Gründers Steve Jobs liegt von Autor Aaron Sorkin (The Social Network) bereits vor. Danny Boyle würde mit den Dreharbeiten auch gerne noch diesen Winter loslegen. Noch ist aber die Rolle des 2011 verstorbenen Computer-Visionärs unbesetzt. Die Rolle seines Weggefährten und Apple-Mitgründers Steve Wozniak wird Seth Rogen bekleiden.

Ashton Kutcher oder Michael Fassbender - Wer ist der bessere Steve Jobs?

Bereits 2013 gelangte mit Jobs eine Biografie des IT-Gurus in die US-Kinos. In der Hauptrolle war Ashton Kutcher zu sehen. Der Film fand allerdings derart wenig Beachtung, dass ihm hierzulande ein Sprung jenseits des DVD-Releases nicht vergönnt war. Sollte Michael Fassbender zusagen, hätte Boyles Steve Jobs-Biopic einen hochkarätigen Charakterdarsteller gewonnen. Dass Fassbender herausfordernde Rollen gut zu meistern versteht, stellte er schon in Filmen wie Shame oder 12 Years a Slave unter Beweis.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Bond-Girl Naomie Harris in Barry Jenkins "Moonlight"

    Naomie Harris, die zuletzt im Boxerdrama Southpaw zu sehen war und mit Skyfall zur neuen Moneypenny der Bond-Filmreihe mit Daniel Craig avancierte, ist einer der aktuellen Neuzugänge für Barry Jenkins Big-Screen-Debüt Moonlight. Neben Harris haben sich die Grammy-nominierte Songwriterin und Sängerin Janelle Monae sowie die Darsteller André Holland (Selma) und Mahershala Ali (Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil...

    Alexander Jodl  
  • Mads Mikkelsen vs. "Doctor Strange"

    Mads Mikkelsen vs. "Doctor Strange"

    Nach "Star Wars" reist der dänische Superstar ins Marvel-Universum weiter - als Gegenspieler des mächtigen "Doctor Strange" Benedict Cumberbatch.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Startet die Western-Serie "Deadwood" bald im Kino durch?

    Manch einer bereits eingestellten TV-Serie gelang doch noch der Sprung auf die große Leinwand. Bestes Beispiel hierfür war der Space-Western Firefly - Der Aufbruch der Serenity (lediglich eine Staffel mit 14 Epidsoden im Jahr 2002), der 2005 als Serenity auf die Big Screen gelangte oder ganz aktuell, Entourage, deren Kinoumsetzung diesen Juli zu sehen war. Der Western-Serie Deadwood könnte nun möglicherweise auch...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare