ProSieben: Kandidatin Ria ohne Chance bei "Schlag den Raab"

Ehemalige BEM-Accounts  

Zur 25. Ausgabe schafft Stefan Raab am Samstagabend, 23. Oktober 2010, in seiner Mehrkampfshow „Schlag den Raab“ noch nicht Dagewesene:. Zum ersten Mal lässt sich der ProSieben-Entertainer nicht einen einzigen Punkt abknöpfen, gewinnt nach elf Spielen mit 66:0 Punkten klar gegen seine Herausforderin, der 25-jährigen Medizinstudentin Ria.

Keine Frage, „Schlag den Raab“ war schon mal spannender. Das sah man auch an den Quoten: Diesmal schalteten nur 2,27 Millionen der 14- bis 49-jährigen Zuschauer ein, was in der Zielgruppe einem Marktanteil von 20,7 Prozent entsprach. Im Vergleich: Die letzte Ausgabe schaffte sogar über 30 Prozent Marktanteil. Doch gegen die starke Konkurrenz von „Das Supertalent“ bei RTL ist es dennoch ein sehr gutes Ergebnis.

Beim Gesamtpublikum sah es ähnlich aus: Insgesamt interessierten sich 3,19 Millionen Zuschauer ab drei Jahren für die Ausgabe. Dort lag der Marktanteil bei 11,0 Prozent. Von der Rekord-Reichweite von vier Millionen Zuschauern der vergangenen Sendung blieb man somit weit entfernt. Am 18. Dezember 2010 geht es in der letzten Ausgabe der Show in diesem Jahr nun um eine Million Euro.

News und Stories

Kommentare