Kevin Spacey im Doppelpack

Alexander Jodl  

Der zweifache Oscar-Preisträger wird Rollen in Edgar Wrights „Baby Driver“ und James Cox‘ „Billionaire Boys Club“ übernehmen – beide Male zusammen mit Ansel Elgort.

Kevin Spacey wird bei seinen beiden nächsten Projekten, die er jetzt unter Dach und Fach gebracht hat, u.a. zusammen mit Ansel Elgort vor der Kamera stehen. Das berichtet der Filmnachrichtenblog „Deadline.com“.

In Edgar Wrights „Baby Driver“ spielt Spacey den Boss einer Verbrecherbande. Für einen Coup muss er einen Nachwuchs-Kriminellen (Elgort) rekrutieren – der in der Branche bereits als Top-Fahrer von Fluchtautos gilt. Dieser muss jedoch eines Tages erkennen, dass die ganzen Raubüberfälle sein Leben, seine Liebe und seine Freiheit bedrohen – guter Ruf unter Kriminellen hin oder her… Weitere Rollen übernehmen darin Jon Hamm, Jamie Foxx und Lily James.

Darüber hinaus hat Spacey einen Vertrag für eine Rolle in „Billionaire Boys Club“ unterzeichnet, in dem James Cox nach einem Drehbuch von sich und Captain Mauzner Elgort und Taron Egerton in den Hauptrollen inszeniert. Die titelgebende Vereinigung, die 1983 von Joe Hunt gegründet worden war, versprach Hochschulabsolventen aus reichen Familien, über ein Schneeballsystem schnell zu Geld zu kommen. Als der Vereinigung bereits im Jahr nach ihrer Gründung das Geld ausging, geschahen zwei Morde, während Hunt versuchte, das Geld aufzutreiben. Einer der Ermordeten, Rob Levin, der die Vereinigung um einen Dollarbetrag in Millionenhöhe betrogen haben soll, wird von Spacey gespielt werden. Auch hier steht noch kein Produktionsstart fest.

News und Stories

Kommentare