Dwayne Johnson begleitet Disney in den Dschungel

Alexander Jodl  

Auch Disneys Themenpark „Jungle Cruise“ wird bald als Filmbasis herhalten müssen – mit an Bord: „The Rock“.

Disney hat es mit „Fluch der Karibik“ ja schon einmal erfolgreich geschafft, eine Themenpark-Attraktion zum Filmfranchise umzumodeln. Jetzt plant der Filmriese Ähnliches mit „Jungle Cruise“. Auch Dwayne Johnson, der sich zuletzt mit „Fast & Furious 7“ und „San Andreas“ als Umsatzgarant erwies, ist bereits an Bord der filmischen Abenteuertour.

Die auf komische Stoffe spezialisierten Autoren und Regisseure John Requa und Glenn Ficarra schreiben das Drehbuch. John Davis und John Fox produzieren.

Bereits vor einigen Jahren war ein Film nach der Disneyland-Attraktion angedacht gewesen, u.a. 2006 mit Alfred Gough und Miles Millar als Autoren. 2011 setzte man auf Tom Hanks und Tim Allen als mögliche Stars.

Für Johnson ist die Zusammenarbeit mit Disney nicht Neues: Immerhin war er Sprecher in Disneys Animation „Moana“ und Hauptdarsteller im Familienabenteuer des „Die Jagd zum magischen Berg„. Auch Erfahrung mit Dschungelabenteuern hat er zur Genüge – nicht zuletzt durch seine Rolle als Kopfgeldjäger im erfolgreichen Action-Abenteuer „Welcome to the Jungle„.

News und Stories

Kommentare