Bier dreht mit Michelle Pfeiffer

Kino.de Redaktion  

Die vielfach preisgekrönte dänische Regisseurin Susanne Bier („Brothers“) wird in nächster Zeit gleich zwei Filme in Hollywood inszenieren. „Chasing Montana“ handelt von einem älteren Mann und seiner Tochter, beides Mediziner, die während eines gemeinsamen Urlaubs sich erst wirklich kennen lernen. Die Hauptrolle wird hier Michelle Pfeiffer übernehmen. Außerdem wird sie „Things we Lost in the Fire“ drehen, ein Drama nach einem Drehbuch von Allan Loeb, dass von Sam Mendes produziert werden wird. Im Mittelpunkt dieses Projekts steht eine Familie, deren Vater völlig unerwartet stirbt. Drehtermine existieren für beide Filme derzeit jedoch noch nicht.

News und Stories

Kommentare