Auch Das Erste bietet nun Vuvuzela-Filter für WM an

Ehemalige BEM-Accounts  

Nachdem sich auch schon der Pay-TV-Sender Sky dazu entschlossen hat, etwas gegen den Lärm der Vuvuzelas bei der diesjährigen Fußball-WM zu unternehmen (Cinefacts berichtete), reagiert nun auch die ARD mit einem weiteren Angebot für die Zuschauer.

Das Erste bietet einen zusätzlichen Tonkanal an, in dem durch spezielle Techniken die Lautstärke der Vuvuzelas noch einmal deutlich reduziert ist. Damit bietet der Sender den Zuschauerinnen und Zuschauern die Wahl, die Nebengeräusche nahezu stumm zu schalten oder die Stadionatmosphäre zu erhalten.

Voraussetzung für den Empfang dieses Vuvuzela-reduzierten Tonkanals ist ein digitaler Kabel- oder Satelliten-Receiver.

News und Stories

Kommentare