Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Die besten Filme auf Netflix (2023): Liste und Empfehlungen für alle Genres

Die besten Filme auf Netflix (2023): Liste und Empfehlungen für alle Genres

Die besten Filme auf Netflix (2023): Liste und Empfehlungen für alle Genres
© Netflix / Scott Yamano

Immer das Gleiche: Stundenlang stöbert man durch das Netflix-Angebot und kann sich nicht entscheiden. Doch wir schaffen Abhilfe: Hier findet ihr unsere Empfehlungen für die besten Netflix-Filme.

Streamingdienst Netflix bietet euch eine riesige Auswahl an Filmen, die einen gemütlichen Abend auf dem heimischen Sofa zum perfekten Heimkino-Erlebnis machen können. Doch wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual: Wie soll man sich da nur entscheiden? Um euch schnell ans Ziel zu führen, haben wir eine Liste mit den besten Filmen auf Netflix zusammengestellt – sortiert nach Genre und Produktionsjahr. Sagt euch die Kurzbeschreibung zu, könnt ihr direkt den Netflix-Links folgen und losstreamen.

Steht euch doch der Sinn nach Binge-Watching, werdet ihr hier fündig: bei den besten Serien auf Netflix oder den Netflix-Neustarts.

Mit Sky Q die ganze Streamingvielfalt von Sky UND Netflix genießen – für nur 20 Euro im Monat:

Hier geht's zur Buchung

Welche Film-Neuerscheinungen euch 2023 noch auf Netflix erwarten, seht ihr im Video:

Die besten Filme Netflix 2023

Habt ihr euch bereits für ein bestimmtes Genre entschieden, könnt ihr über den entsprechenden Link im Inhaltsverzeichnis direkt zu euren Favoriten springen. Viel Spaß beim Entdecken.

Die besten Netflix-Originals-Filme

  • „The Power of the Dog“ (2021) – Das Western-Drama erzählt von dem ebenso charismatischen wie herrischen Phil (Benedict Cumberbatch) und seinem Bruder George (Jesse Plemons), der mit seiner Heirat das brüderliche Band entzweit. Doch Phil lässt seine Schwägerin und dessen Sohn jede Sekunde spüren, wie sehr er die beiden verachtet – bis sich das Blatt unerwartet wendet.
  • Pieces of a Woman (2021) – Nachdem die geplante Hausgeburt von Martha (Vanessa Kirby) und Sean (Shia LaBeouf) ein tragisches Ende nimmt, beginnt für das Paar eine traurige Odyssee. Während sie sich privat auseinanderleben, zehrt außerdem ein Gerichtsprozess gegen die Hebamme an ihren Nerven.
  • The Trial of the Chicago 7 (2020) – Eine anfänglich friedliche Demonstration zum Parteitag der Demokrat*innen endet in einer blutigen Auseinandersetzung. Es folgt ein aufsehenerregender Prozess wegen Verschwörung und Volksverhetzung.
  • Der schwarze Diamant (2019) – Für den spielsüchtige Juwelier Howard (Adam Sandler) geht es bergab. Doch bevor ihm die Schuldeneintreiber den Garaus machen, versucht er mit einem letzten großen Coup, den Hals aus der Schlinge zu ziehen – mit Erfolg?
  • The Irishman (2019) – Starbesetzer Mafiafilm über Auftragskiller Frank Sheeran (Robert De Niro) und dessen Verwicklung am Verschwinden und Tod von Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino).

Außerdem sehenswert:

Drama

  • „Hustle“ (2022) – Sport-Drama über Talent-Scout Stan (Adam Sandler), der mit einem letzten großen Coup den Aufstieg zum Coach schaffen will. In Spanien findet er in Bo (Juancho Hernangómez) den gesuchten Rohdiamanten, doch der talentierte Basketballer hat ein Geheimnis, das ihn die Karriere kosten könnte. So schnell gibt Stan aber nicht auf…
  • „tick, tick… Boom!“ (2021) – Lin-Manuel Mirandas Musicalfilm erzählt die teilbiographische Geschichte von Jonathan (Andrew Garfield), einem aufstrebenden Bühnenkomponisten, der in einem Diner jobbt und darauf hofft, mit seinem neuen Stück „Superbia“ den großen Durchbruch zu schaffen. Kurz vor seinem 30. Geburtstag kommen ihm allerdings Zweifel, ob er wirklich die richtige Berufswahl getroffen hat.
  • „Oh Boy“ (2012) – Studienabbrecher Niko (Tom Schilling) versucht den Sinn des Lebens zu ergründen. Der Film begleitet ihn 24 Stunden bei einem ziellosen Streifzug durch die deutsche Hauptstadt, bei dem er den verschiedensten Menschen begegnet und in so manch (tragik-)komische Situation gerät.

Ebenfalls empfehlenswert:

Netflix-Filme: Geheimtipps

  • „Die Mitchells gegen die Maschinen“ (2021) – Um den Familiensegen wiederherzustellen, begleiteten die Mitchells ihre Tochter und angehende Filmstudentin Katie mit dem Familienauto zur Uni. Unterwegs müssen sie feststellen, dass die Erde von revoltierenden Robotern unterjocht wird. Als einzige noch freie Menschen ist es nun an ihnen, den Aufstand der Maschinen zu zerschlagen.
  • „Begnadete Hände“ (2009) – Biopic über den renommierten Neurochirurgen Ben Carson (Cuba Gooding Jr.) und dessen steinigem Weg zu dem Mann, der er heute ist.
  • „Straight outta Compton“ (2015)
  • „Into the Wild“ (2008)

Hier geht’s zu den monatlichen Netflix-Neuerscheinungen:

Komödie

  • „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ (2017) – Die starbesetzte späte Fortsetzung des Klassikers katapultiert nicht nur das einstige Brettspiel in unsere Zeit, sondern auch seine Spieler*innen in einen gefährlichen Dschungel. Kann das junge Team mit der Expertise ihrer Avatare die Herausforderung meistern?
  • „Wir sind die Millers“ (2013) – Um seine Schulden zu begleichen, soll der Kleinkriminelle David (Jason Sudeikis) Marihuana von Mexiko in die USA schmuggeln. Als Tarnung erfindet er eine fiktive Familie, mit der er vor den mexikanischen Verfolgern flieht, eine Autopanne bewältigen und einem DEA-Beamten entkommen muss.
  • Ziemlich beste Freunde (2011) – Vielfach ausgezeichnete französische Komödie über den wohlhabenden aber gelähmten Philippe (François Cluzet) und seinen neuen, äußerst unkonventionellen Pfleger Driss (Omar Sy).

Auch sehenswert:

Science-Fiction und Fantasy

  • „The Adam Project“ (2022) – Kampfpilot Adam (Ryan Reynolds) macht eine Bruchlandung im Jahr 2022 und muss dort mit seinem 12-jährigen Ich (Walker Scobell) zusammenarbeiten, um nicht nur die Liebe seines Lebens sondern auch die Zukunft der gesamten Menschheit zu retten.
  • „Interstellar“ (2014) – Um die Menschheit vor dem sicheren Tod zu bewahren, reist ein Forscher*innenteam durch ein Wurmloch zu weit entfernten Planeten, um diese auf ihre Bewohnbarkeit zu überprüfen. Findet der ehemalige NASA-Pilot Cooper (Matthew McConaughey) wirklich eine rettende Zuflucht und eine sichere Passage zur neuen Heimat?
  • „Pacific Rim (2013) – Um die Angriffe riesiger Seeungeheuer abzuwehren, muss eine alte Geheimwaffe reaktiviert werden. Diese benötigt allerdings zwei kompatible Pilot*innen. Können Becket (Charlie Hunnam) und Mori (Rinko Kikuchi) die Kaijus mit vereinten Kräften bezwingen?

Auch einen Blick wert:

Horror

  • „Brightburn: Son of Darkness“ (2019): Ein Farmer-Ehepaar wird sich bewusst, dass ihr Adoptivsohn Brandon (Jackson A. Dunn) Superkräfte entwickelt. Allerdings nutzt er diese nicht, um Gutes zu tun, sondern um einen blutigen Rachefeldzug umzusetzen…
  • „Conjuring“ (2013) – Ed und Lorraine Warren (Patrick Wilson und Vera Farmiga) erforschen paranormale Ereignisse. Ihr neuester Fall führt sie zu einer Familie, die von seltsamen Geistererscheinungen heimgesucht wird, nachdem sie ein neues Haus bezogen haben. Kurz bevor ein Exorzismus vollzogen werden kann, greift die besessene Mutter die Kinder an. Können die Warrens noch das Schlimmste verhindern?
  • „Zombieland“ (2009) – Zombie-Komödie, in der sich das ungleiche Duo aus Angsthase Columbus (Jesse Eisenberg) und Rowdy Talahassee (Woody Harrelson) durchs Land schlägt. Bald folgt weiterer Gruppenzuwachs, der das Überleben nicht unbedingt einfacher macht.

Noch mehr Grusel:

Romantik

  • „Because of you“ (2022) – Die introvertierte Auden (Emma Pasarow) nutzt den Sommer vor dem Studium, um sich von ihrer Mutter (Andie McDowell) loszueisen und eine unbeschwerte Zeit mit dem geheimnisvollen Nachtschwärmer Eli (Belmont Cameli) zu verbringen. Doch auch Elis Leben ist nicht so sorgenfrei, wie es auf den ersten Blick scheint…
  • Marriage Story (2019) – Starbesetzte Tragikomödie über die Scheidung eines Künstler*innen-Ehepaars, das mit mehr oder minder probaten Mitteln versucht, die eigenen Interessen durchzusetzen und eine Lösung für den gemeinsamen Sohn zu finden.
  • „Traumfrauen“ (2015) – Leni (Hannah Herzsprung) will ihren Liebeskummer verarbeiten und folgt dem Rat ihrer Freundinnen. Dabei lernt sie allerdings nicht nur einen, sondern gleich zwei vielversprechende Kandidaten kennen. Doch wer passt wirklich zu ihr: der charmante Musiker Guy (Doron Amit) oder vielleicht doch eher Joseph (Elyas M’Barek)?
  • „The Great Gatsby“ (2013) – Autor Nick (Tobey Maguire) ist fasziniert vom ausschweifenden Lebensstil seines Nachbarn Gatsby (Leonardo DiCaprio). Bei seinen Besuchen erlebt er eine verzwickte Liebschaft zwischen Gatsby und Nicks verheirateter Cousine Daisy (Carey Mulligan), die ihm noch zum Verhängnis werden soll.
  • „Crazy, Stupid, Love“ (2011) – Der frisch getrennte und unbeholfene Cal (Steve Carell) bekommt etwas Nachhilfe von Aufreißer Jacob (Ryan Gosling) und wird zum absoluten Womanizer. Er genießt seinen neuen Lebensstil, kann aber auch seine Noch-Ehefrau nicht vergessen. Das Chaos nimmt seinen Lauf, als Cal herausfindet, dass Jacob seine Tochter datet. Schlimmer kann es nicht werden, oder etwa doch?

Große Gefühle gibt es außerdem bei:

Action/Thriller/Krimi

  • „Glass Onion: A Knives Out Mystery“ (2022) – Benoit Blancs (Daniel Craig) neuester Fall verschlägt den Detektiv auf die griechische Privatinsel eines Tech-Milliardärs. Die ausgelassene Partystimmung weicht schnell – spätestens, als einer der Gäste unverhofft das Zeitliche segnet.
  • „Die Unfassbaren (2013) – Vier Magier*innen sorgen für Aufsehen, indem sie Banken ausrauben und das Geld unter ihren Zuschauer*innen verteilen. Trotz eines Profis im Entlarven von Zauberkunst sind die „Vier Reiter“ dem FBI und Interpol immer einen Schritt voraus. Hat die Gruppe einen Insider?
  • „Inception“ (2010) – Dominic (Leonardo DiCaprio) bekommt den Auftrag, einen Gedanken in das Unterbewusstsein eines Geschäftsmannes zu pflanzen. Das Unterfangen ist äußerst komplex und konfrontiert ihn immer wieder mit seinen eigenen inneren Konflikten. Wird der Auftrag dennoch gelingen?
  • „Todeszug nach Yuma“ (2007) – Actionreicher und rasanter Western, in dem sich ein Kriegsveteran und Farmer bereit erklärt, einen Gefangenen zum Zug zur Gerichtsverhandlung zu bringen. Doch das Blatt wendet sich schnell und die beiden ungleichen Männer freunden sich an…
  • „Matrix“ (1999) – Auftakt der legendären Reihe, in der sich Hacker Neo (Keanu Reeves) der Rebellion anschließt und versucht, die Matrix zu zerschlagen und die Menschheit zu befreien. Auch „Matrix: Reloaded“ und „Matrix: Revolutions“ könnt ihr auf Netflix streamen und euch optimal auf Teil 4 vorbereiten.

Auch empfehlenswert:

Deutsche Filme

  • „Im Westen nichts Neues“ (2022) – Eindringliches Antikriegsdrama nach dem gleichnamigen Roman von Erich Maria Remarque. Im Zentrum der Geschichte steht der junge Soldat Paul (Felix Kammerer), dessen Patriotismus und anfängliche Kriegseuphorie beim Kampf an der Westfront schnell verfliegen, während anderorts versucht wird, einen Waffenstillstand zu verhandeln.
  • „25 km/h“ (2018) – Zwei entfremdete Brüder treffen sich nach jahrzehntelanger Funkstille auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Trotz der gegenseitigen Abneigung beschließen sie volltrunken, ihren Jugendplan umzusetzen und mit dem Mofa durch Deutschland zu reisen. Bei verschiedenen Herausforderungen arbeiten die beiden die vergangenen Jahre und die gemeinsame Beziehung auf.
  • „Stromberg“ (2014) – Die Capitol-Jubiläumsfeier steht an und Stromberg (Christoph-Maria Herbst) will die Gelegenheit nutzen, sich vor der Entlassung zu retten. Scheint er anfangs auf einem guten Weg, entgleist das Unterfangen und er wird zum Redensführer einer großen Protestaktion.
  • Die Eberhofer-Krimis (seit 2013) – Basierend auf der Bestseller-Reihe von Rita Falk muss sich Provinzermittler Eberhofer (Sebastian Bezzel) im fiktiven Niederkaltenkirchen kuriosen Mordfällen und anderen Straftaten widmen. Beinahe jährlich folgt eine neue Verfilmung.
  • Das Leben der Anderen(2006) – Stasi-Hauptmann Wiesler (Ulrich Mühe) bekommt den Auftrag, einen Theaterschriftsteller und seine Geliebte abzuhören. Der sonst so staatstreue Mann entwickelt ungeahnte Sympathien für seine Zielpersonen, welche einen maßgeblichen Sinneswandel in ihm auslösen.

Noch mehr tolle deutsche Filme:

Animation/Kinder- und Familienfilme

  • Yes Day (2021) – Allison (Jennifer Garner) und Carlos (Édgar Ramírez) gestehen sich ein, dass sie zu oft „Nein“ sagen. Deshalb schenken sie ihren drei Kindern einen Tag, an dem sie zu jedem Vorschlag „Ja“ sagen (müssen). Die Kinder nutzen den Freifahrtschein und stürzen sich ins Abenteuer.
  • „Enola Holmes“ (2020) – Als ihre Mutter verschwindet, soll Enola (Millie Bobby Brown), die jüngere Schwester von Sherlock Holmes, auf ein Mädcheninternat geschickt werden. Stattdessen flüchtet die Jugendliche und nimmt die Suche nach ihrer Mutter auf. Doch es bleibt nicht lange bei einem zu lösenden Fall…
  • „Shrek – Der tollkühne Held“ (2001) – Gemeinsam mit einem Esel macht sich Oger Shrek auf die Mission, die verfluchte Prinzessin Fiona aus einem Turm zu retten. Wird er den Pakt mit dem bösen Lord Farquaad abschließen oder kann er der Prinzessin helfen, den Fluch zu brechen?

Weiterer Filmspaß für Groß und Klein:

Unser Genre-Guide für Netflix-Filme

Netflix-Quiz: Aus welcher Serie kennt ihr diese Charaktere?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.