1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bo und der Weihnachtsstern
  4. Diese Tiere erleben das erste Weihnachten in „Bo und der Weihnachtsstern“

Diese Tiere erleben das erste Weihnachten in „Bo und der Weihnachtsstern“

Author: Johannes SpenglerJohannes Spengler |

Bo und der Weihnachtsstern Poster

Im Animationsfilm „Bo und der Weihnachtsstern“ erlebt der kleine Esel Bo ein großes Abenteuer: die Geburt Jesu. Dabei ist Bo natürlich nicht allein unterwegs. Mit den Kamelen der Heiligen Drei Könige, einer Taube und dem Schaf Ruth stehen Bo einige tierische Begleiter zur Seite. Wir zeigen euch, welche Tiere in „Bo und der Weihnachtsstern“ die Geburt Christi erleben.

Bo und der Weihnachtsstern“ – Trailer

Bo und der Weihnachtsstern“ – Alle Figuren mit den Original-Synchronsprechern

Bo (im Original gesprochen von Steven Yeun) ist ein kleiner Esel mit großen Träumen. Er schuftet täglich in der Mühle. Dabei hat er auch mit dem alten Esel (Kris Kristofferson) zu tun, der überhaupt nichts von Träumen hält. Stattdessen soll sich Bo lieber auf die Arbeit konzentrieren. Davon lässt sich Bo jedoch nicht unterkriegen. Als er eines Tages ausbricht, erlebt er ein großes Abenteuer, bei dem er viele neue Freunde trifft.

Darunter ist auch die Taube Dave (Keegan-Micheal Key): Der weiß gefiederte Freund hat zwar ein loses Mundwerk. Wenn es darum geht, den Wachhund Rufus abzulenken, kann das allerdings nützlich sein. Daves größter Wunsch ist ein fester Platz im königlichen Palast. Darunter geht es nicht. Um dahin zu kommen, muss er Bo allerdings ganz schön auf Trab halten.

Das Schaf Ruth (Aidy Bryant) ist klug, hilfreich und ziemlich fluffig zugleich. Ruth hat ihre Herde verlassen, um dem Stern von Bethlehem zu folgen. Dabei trifft sie bald auf Bo, der sich ebenfalls nach dem besonders hell strahlenden Stern richtet. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise, um herauszufinden, wohin sie das Licht führen mag – und treffen dabei schließlich  auch auf Jospeh (Zachary Levi) und die schwangere Maria (Gina Rodriguez), die sich ebenfalls auf einer großen Reise befinden.

Die Kamele Cyrus, Felix und Deborah (Tyler Perry, Tracy Morgan, Oprah Winfrey) sind die Reittiere der Heiligen Drei Könige – und das ist gar keine so einfache Aufgabe. Vollbepackt mit Geschenken und Gepäck stapfen sie durch die Wüste. Ihren Humor verlieren sie dabei nicht. Während Cyrus ein echter Scherzkeks ist, muss auf den tollpatschigen allerdings Felix aufgepasst werden. Zum Glück ist auch Deborah im Bunde, die sich achtsam um ihre Freunde kümmert und immer eine gute Idee hat.

Im Stall, in dem Jesus geboren wird, trifft Bo auf die drei Tiere Edith (Patricia Heaton), Zach (Anthony Anderson) und Leah (Kelly Clarkson). In den letzten Monaten waren die Tiere im Stall ziemlich unruhig, als ob sie etwas Großes erwarten würde. Vor allem die Ziege Zach ist komplett aus dem Häuschen – und ein bisschen paranoid. Die Kuh Edith wiederum sieht alles ziemlich gelassen, während sich das Pferd Leah am liebsten im Licht des hellen Sterns sonnt.

Die Maus Abby (Kristen Chenoweth) ist klein, aber dafür mit einem ziemlich großen Mundwerk ausgestattet. Abby erlebt ein echtes Wunder und muss jedem davon erzählen. Ihre frohe Kunde bringt alle ziemlich durcheinander. Doch gemeinsam finden Bo und seine Freunde einen Weg, ihr Abenteuer sicher zu überstehen.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bo und der Weihnachtsstern

Dafür müssen sie es jedoch auch mit zwei echten Fieslingen aufnehmen: dem Wolf Thaddeus (Ving Rhames) und dem Wachhund Rufus (Gabriel Iglesias): Während der Wolf Thaddeus wirklich böse ist, hat Rufus, der Wachhund im Palast von König Herodes (Christopher Plummer) zum Glück nur die nächste Mahlzeit im Kopf und ist deshalb ziemlich leicht auszutricksen. Gemeinsam können die beiden jedoch ein echtes Problem für Bo sein. Denn Thaddeus ist nicht nur böse und gefährlich, darüber hinaus hat der Wolf einige gemeine Tricks auf dem Lager.

Bos Abenteuer startet am 7. Dezember in den deutschen Kinos. Dann wird der Animationsfilm uns Jesu Geburt aus einer völlig neuen Perspektive erzählen – durch die Augen einer ziemlich liebenswerten Tierbande, die zufällig in die bekannteste aller Geschichten stolpert.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare