Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rheingold
  4. Xatar-Biopic „Rheingold“: Die wahre Geschichte hinter dem Rapper-Epos

Xatar-Biopic „Rheingold“: Die wahre Geschichte hinter dem Rapper-Epos

Xatar-Biopic „Rheingold“: Die wahre Geschichte hinter dem Rapper-Epos
© Gordon Timpen/Warner

Gangster-Mythos made in Germany. Fatih Akins „Rheingold“ erzählt die spektakuläre Biografie des Rappers Xatar. Wie viel wahre Geschichte steckt dahinter?

Poster

Rheingold

Spielzeiten in deiner Nähe

Man kann beileibe nicht behaupten, dass der Filmemacher Fatih Akin Scheu vor großen Stoffen und Themen hätte. Mit „Tschick“ verfilmte er einen der größten deutschen Literaturerfolge. In „Aus dem Nichts“ verarbeitete er eine der schlimmsten, rassistisch motivierten Verbrechensserien in Deutschland und sein nächstes Projekt widmet sich mit Marlene Dietrich einer deutschen Leinwand-Legende. Es verwundert also kaum, dass sich Akin in „Rheingold“ auch an die Biografie eines lebenden Gangster-Rap-Mythos heranwagt. Wie viel wahre Geschichte im Film steckt, erfahrt ihr hier.

Neben Xatar haben auch schon andere Musiker einen Film über ihr Leben erhalten. Im Video zeigen wir euch die besten zehn Biopics.

„Rheingold“: Die wahre Geschichte hinter dem Film

Xatar ist für rapbegeisterte Jugendliche ungefähr das, was Richard Wagner seit 150 Jahren für Operngänger ist: eine Ikone. Nicht umsonst zieht Akin mit dem Titel des Films auch die Parallele zu „Das Rheingold“, der großen Nibelungen-Oper des Komponisten. In Film folgen wir der Lebensgeschichte von Giwar Hajabi (Emilio Sakraya): Flucht aus dem Irak, Sozialbausiedlung in Bonn, Kriminalität in allen Formen, Rap-Erweckung, ein großer Überfall, der in den Knast führt und schließlich der Durchbruch als Rapper. Die Handlung des Films stimmt hierbei in weiten Teilen mit dem Leben des realen Xatar überein.

„Rheingold“: Die wahre Vorgeschichte des Rappers

2015 war für den Rapper Xatar ein großes Jahr und nach seiner Haftentlassung startete er durch. Sein Album „Baba aller Babas“ landete direkt auf Platz Eins der deutschen Charts, in Köln eröffnete er eine Shisha-Bar und die im Oktober veröffentlichte Autobiografie „Alles oder Nix: Bei uns sagt man, die Welt gehört dir wurde zum Bestseller. Gelesen hat sie unter anderem Fatih Akin, der sich von Giwar Hajabis Leben „angezogen“ fühlte, wie er in einem Interview mit Deutschlandfunk Kultur sagte. „Rheingold“ beruht auf dieser Buchvorlage von 2015. Hajabi erzählt hier seine frühesten Kindheitserinnerungen an ein irakisches Gefängnis und schildert detailliert die Ereignisse um den Überfall auf den Goldtransporter 2010. Nur eine Frage beantwortet der Rapper auch hier nicht: wo das Gold abgeblieben ist. Ein Fan will es aber jetzt anhand des Films herausgefunden haben. Es liegt, natürlich, im Rhein.

Erkennt ihr die weitere Kino-Highlights 2022 anhand nur eines Bildes? Testet euch:

Das große Kino-Quiz 2022: Erkennt ihr die Filme anhand eines Bildes?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.