Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel
  4. News
  5. Filme von Tom Cruise: Die besten Rollen des amerikanischen Stars

Filme von Tom Cruise: Die besten Rollen des amerikanischen Stars

Filme von Tom Cruise: Die besten Rollen des amerikanischen Stars
© Paramount Pictures

Tom Cruise ist für seine Darstellung in zahlreichen Actionfilmen bekannt. Vor allem in diesen zehn Filmen beweist der Schauspieler sein Können.

Seit Jahrzehnten ist Tom Cruise erfolgreich im Filmgeschäft, doch eigentlich hatte er ganz andere Pläne. Er wollte eine Karriere als Ringer beginnen, doch eine Sportverletzung hinderte ihn daran. Daraufhin beschloss er, sich der Schauspielerei zu widmen und dies war vermutlich die richtige Entscheidung. Für seine Darstellungen erhielt er mehrere Oscarnominierungen sowie zahlreiche Golden Globes. Im Privatleben erregte der Schauspieler vor allem wegen seiner Mitgliedschaft bei Scientology Aufmerksamkeit. Doch in diesem Artikel konzentrieren wir uns auf seine Filmografie und stellen euch die besten Filme von Tom Cruise vor.

„Collateral“

In „Collateral“ ist Tom Cruise mal in einer anderen Rolle zu sehen. Dort spielt er einen Antagonisten, den eiskalten Profikiller Vincent. Taxifahrer Max (Jamie Foxx) ist mit seinem Job mehr als unzufrieden und träumt davon, sich selbstständig zu machen. Eines Tages steigt Vincent (Tom Cruise) zu ihm ins Taxi ein und bietet ihm eine hohe Geldsumme, wenn er ihn die ganze Nacht chauffiert. Max willigt ein und nimmt an, dass Vincent ein erfolgreicher Geschäftsmann ist, doch der Schein trügt. Vincent ist ein Auftragskiller, der nach Los Angeles gereist ist, um einige Zeugen auszuschalten. Vincent und Max verstricken sich in tiefgründige Gespräche, in denen es um das Leben und Moralvorstellungen geht, doch die Lage spitzt sich immer weiter zu und wird für die beiden zum Horrortrip.

„Minority Report“

„Minority Report“ ist ein düsterer Science Fiction Film, der im Jahr 2054 spielt. Verbrechen können durch die Methode der Präkognition verhindert werden, da sie von den Precogs, zu denen die junge Agatha (Samantha Morton) zählt, mit hellseherischen Fähigkeiten vorhergesagt werden. Das Konzept scheint zu funktionieren, da seit mehr als sechs Jahren keine Morde mehr begangenen wurden. Der Polizist John Anderton (Tom Cruise) leitet die Abteilung von Precrime und ist in seinem Job erfolgreich, doch im Privatleben macht ihm der Verlust seines Sohnes zu schaffen. Er kämpft mit Depressionen und nimmt Drogen. Eines Tages erfährt er zufällig, dass auch er in einer Vision zukünftig zum Täter wird. Fortan wird er von der Polizei gejagt und muss sich verstecken.

„Geboren am 4. Juli“

Tom Cruise ale Ex-Marine Ron Kovic (© Columbia / Universal)

Der Film „Geboren am 4. Juli“ basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt die Geschichte von Ron Kovic (Tom Cruise), der nach seiner Schulzeit zu den Marines geht. Voller Überzeugung und Patriotismus möchte er sein Vaterland verteidigen. Während seiner Einsätze in Vietnam verblasst sein Idealismus immer mehr durch die grauenvollen Erlebnisse, die ihn dort erwarten. Er muss mit ansehen, wie seine Einheit Zivilist*innen brutal ermordet und erschießt in seiner Panik einen seiner Kameraden. Der Vorfall wird nicht mehr weiter beachtet, als er sich seinem Vorgesetzten anvertraut. Bei einem weiteren Einsatz wird Kovic schwer verletzt und ist fortan querschnittsgelähmt. Schließlich kehrt er in seine Heimat nach Amerika zurück und kämpft mit seinem Kriegstrauma. Er stürzt sich in Alkohol und sucht Trost bei Prostituierten. Sein Patriotismus schwindet und er wird schließlich zum Kriegsgegner sowie Aktivist. Für seine Rolle erhielt Tom Cruise eine Oscarnominierung.

„Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“

Mit „Top Gun“ hatte Tom Cruise seinen Karrieredurchbruch und wurde in den 80er-Jahren weltberühmt. Der junge aufstrebende Kampfpilot Pete Maverick Mitchell (Tom Cruise) nimmt an einem besonders harten Ausbildungsprogramm teil, zu dem nur die Besten ausgewählt werden. Doch neben seinem Freund, dem Waffenoffizier Nick (Anthony Edwards) trifft er auch auf Rivalen wie den Piloten Iceman (Val Kilmer). Außerhalb der Ausbildung bleibt jedoch auch etwas Zeit für die Liebe. Maverick lernt die attraktive Charlotte (Kelly McGillis) in einer Bar kennen und aus den beiden wird schließlich ein Paar. Der Film erfreut sich bis heute großer Beliebtheit und ist mittlerweile Kult.

„Edge of Tomorrow“

In „Edge of Tomorrow“ landen in ferner Zukunft die Mimics auf der Erde und zerstören sie fast komplett. Die Aliens besitzen gegenüber den Menschen den Vorteil, dass sie die Zeit zurückdrehen können und die zukünftigen Ereignisse schon kennen. US Major Bill Cage (Tom Cruise) wird nach London berufen und soll eine militärische Operation begleiten, um Europa wieder zurückzuerobern. Leider besitzt er überhaupt keine militärische Erfahrung, da sein eigentliches Fachgebiet Public Relations ist. Er weigert sich und wird somit zum Deserteur. Daraufhin erwacht er auf einer Militärstation und verliert seinen Rang. Gemeinsam mit seinen Kameraden muss er in die Schlacht ziehen, in der er zu Tode kommt. Nach seinem Tod erwacht er jedoch wieder und erlebt denselben Tag von vorne, dies geschieht mehrmals, indem er immer wieder zurück ins Leben kommt. Er hat somit dieselben Fähigkeiten wie die Mimics erlangt und versucht gemeinsam mit Sergeant Rita Vrataski (Emily Blunt) die Schlacht zu gewinnen.

„Operation Walküre“

„Operation Walküre“ erzählt die Geschichte des gescheiterten Attentats an Adolf Hitler. Oberst Klaus von Staufenberg (Tom Cruise) ist in Afrika stationiert und wird bei einem Angriff schwer verwundet. Er kehrt daraufhin ins Deutsche Reich zurück und in ihm kommen allmählich Zweifel an der Ideologie hoch. General Friedrich Olbricht (Bill Nighy) überredet ihn ein Mitglied des deutschen Wiederstands zu werden, dem auch Trescow (Kenneth Branagh), General Ludwig Beck (Terence Stamp), Dr. Carl Goerdeler (Kevin McNally) und Feldmarschal Erwin von Witzleben (David Schofield) angehören. Gemeinsam wollen sie einen Staatsstreich verüben, um das Naziregime zu beenden. Sie planen erneut ein Bombenattentat auf den Reichskanzler, welches in der Wolfschanze stattfinden soll. Hitler hatte kurz vorher ein Dokument unterzeichnet, was das Militär dazu ermächtigt, die Kontrolle über das Land zu übernehmen, falls es zu seinem Ableben kommt.

„Eyes Wide Shut“

Tom Cruise und Nicole Kidman als Ehepaar. (© Warner)

Dr. Bill Harford (Tom Cruise) lebt mit seiner Frau Alice (Nicole Kidman) und seiner Tochter Helena (Madison Enginton) in New York City. Eines Tages gesteht im Alice offen ihre Fantasien über einen Offizier, den sie im letzten gemeinsamen Urlaub kennengelernt hat. Sie erwähnt, dass sie dazu bereit gewesen wäre, ihre Familie zu verlassen. Das Geständnis seiner Frau schockiert Bill und er flüchtet sich ins Nachtleben. Daraufhin trifft er die Prostituierte Domino (Vinessa Shaw) und seinen ehemaligen Studienfreund Nick (Todd Field). Nick erzählt ihm, dass er bei einer privaten Feier als Pianist auftritt. Zusätzlich sind viele schöne Frauen anwesend. Die Beteiligten dürfen nur verkleidet, maskiert und mit einem Passwort an den Veranstaltungen teilnehmen. Bill ist neugierig und fährt zu dem geheimnisvollen Treffen. Im Anwesen angekommen, bemerkt er, dass sexuelle Rituale praktiziert werden. Zusätzlich wird er von einer maskierten Frau gewarnt, dass er sich in großer Gefahr befinde.

  • Den Film gibt es bei Apple TV zu sehen.

„The Last Samurai“

In „The Last Samurai“ wird die Geschichte von Captain Nathan Algren (Tom Cruise) erzählt, der im 19. Jahrhundert vom Krieg traumatisiert ist und dem Alkoholismus verfällt. Er wird von Colonel Bagley dazu aufgefordert, die neue imperiale Armee in Japan für den japanischen Geschäftsmann Omura (Masato Harada) aufzubauen. Sie soll die Rebellion der Samuraikrieger unterdrücken. Nathan tritt die Stelle wegen des Geldes an und reist gemeinsam mit seinem Kollegen Sergeant Zebulon Gant (Billy Connolly) nach Japan. Er beginnt die Soldaten zu trainieren, doch obwohl sie noch am Anfang ihrer Ausbildung stehen, schickt Omura seine Privatarmee in den Kampf gegen die Samurai. Nathan ist gegen den Angriff und betont, dass die Soldaten noch nicht so weit sind. Der Angriff entwickelt sich zu einem Desaster, das zu zahlreichen Toden führt. Gant kommt ums Leben, Nathan kämpft bis zum Schluss, er wird von den Samurai gefangen genommen und in Katsumotos (Ken Watanabe) Dorf gebracht. Zunächst wird er von den Dorfbewohner*innen schlecht behandelt, doch er erkämpft sich langsam seinen Respekt und knüpft sogar Freundschaften. Nathan erfährt mehr über die Kultur, er lernt Japanisch und besiegt seine Alkoholsucht. Eines Tages wird das Dorf angegriffen und er rettet das Leben von Oberhaupt Katsumoto. Nathan wechselt die Seiten und kämpft von nun an für die Samurai.

„Jerry Maguire - Spiel des Lebens“

Jerry (Tom Cruise) und Dorothy (Renée Zellweger) haben zueinander gefunden. (© Sony Pictures)

Sportagent Jerry Maguire (Tom Cruise) befindet sich auf dem Gipfel seiner Karriere. Nachdem er seine Branche und deren Vorgehensweisen kritisiert, wird er plötzlich gefeuert. Er beschließt, es auf eigene Faust zu versuchen und gründet eine Agentur. Seine Kollegin Dorothy Boyd (Renée Zellweger) unterstützt ihn dabei und arbeitet für ihn als Sekretärin. Die alleinerziehende Dorothy und Jerry kommen sich allmählich näher, was dazu führt, dass Jerry seine Verlobung löst. Seine einzigen Klienten sind sein alter Schulfreund Rod (Cuba Gooding Jr.) und der talentierte junge Frank Cushman (Jerry O´Connell). Jerry verliert Frank als Klienten an seinen alten Kollegen, sodass er nur noch Rod hat, der kaum Erfolge erzielen konnte. Nach einigen Spielen gelingt Rod schließlich doch ein sensationeller Touchdown. „Jerry Maguire“ ist Sportdrama und Komödie zugleich, in der grundsätzliche Fragen über das Leben und seine Wertvorstellungen gestellt werden.

„Mission Impossible – Fallout“

Bei „Mission Impossible Fallout“ handelt es sich um den sechsten Teil des Franchises. Salomon Lane (Sean Harris) wurde als Mitglied einer kriminellen Vereinigung festgenommen und seine Mitstreiter haben sich zur terroristischen Gruppe verbündet, welche sich die Apostel nennen. Geheimagent Ethan Hunt (Tom Cruise) wird auf einer Mission damit beauftragt, Atomsprengköpfe in Berlin zu kaufen, bevor die Apostel ihm zuvorkommen. Benji Dunn (Simon Pegg) und Luther Stickell (Ving Rhames) begleiten ihn auf seiner Mission, aber Luther wird dabei gefangen genommen. Die Mission scheitert und die Waffen gelangen in die Hände von den Aposteln. Bei einer erneuten Ermittlung sollen Ethan und sein Team herausfinden, was die nächsten Schritte der Terroristengruppe sind. Dabei wird ihm August Walker (Henry Cavill) zur Seite gestellt, um den Erfolg nicht zu gefährden. Zusätzlich stößt die Agentin Ilsa Faust (Rebecca Ferguson) hinzu, die das Team bei einem Angriff von Auftragskillern zu Hilfe kommt. Schließlich finden sie heraus, dass die Apostel die Freilassung von Salomon Lane fordern und dies unter dem Druckmittel der Atomwaffen erzwingen wollen.

Könnt ihr in diesem Quiz erraten um welchen Film von Tom Cruise es sich handelt?

Tom Cruise Quiz: Erkennst du den Film anhand der Laufszene?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.