Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Britta / Neues von Britta
  4. Filme mit Ulrike Kriener: Das Beste der deutschen Darstellerin

Filme mit Ulrike Kriener: Das Beste der deutschen Darstellerin

Filme mit Ulrike Kriener: Das Beste der deutschen Darstellerin
© ZDF / Barbara Bauriedl

Ulrike Kriener hat sich schon Anfang der 80er einen Namen im deutschen Fernsehen gemacht. Wir stellen euch ihre wichtigsten Filme vor.

Britta / Neues von Britta

Ulrike Kriener wurde 1954 in Bottrop geboren, lebte als Kind und Jugendliche in Oberhausen, bis es sie nach Hamburg zog. Dort stand für die junge Frau nicht nur das Abitur an, sondern auch die Schauspielschule, die sie von 1976 bis 1979 durchlief. Nach dem erfolgreichen Abschluss tingelte die Darstellerin zunächst über Theaterbühnen in Moers, Freiburg und München, doch die erste TV-Rolle ergatterte die Schauspielerin schon im zweiten Jahr ihrer Ausbildung. Das zweite Engagement mit Autorin und Regisseurin Doris Dörrie brachte schließlich den großen Durchbruch. Aber auch im weiteren Verlauf ihrer Karriere hat Ulrike Kriener ein paar nennenswerte Filme gedreht, die wir euch hier vorstellen möchten.

„Britta“ (1977)

Auf dem Motorrad reist Boris (Hinnerk Jensen) Britta (Verena Plangger) hinterher. (© ARD Video)

Britta (Verena Plangger) lernt Boris (Hinnerk Jensen) kennen, an dem sie erst mal kein großes Interesse hat. Der junge Mann befindet sich im Wehrdienst und strebt eine Verpflichtung an. Als der Soldat Britta in den Spanienurlaub nachreist, verbringen sie eine gemeinsame Nacht und Britta wird schwanger. Boris hat kein Interesse am Vatersein, verschwindet und kehrt erst zurück, als Britta das Kind zur Welt bringt. Doch die will keine Beziehung mehr eingehen. Die Darstellung von Brittas Freundin Sigrid markiert Krieners erste Filmrolle.

  • Ihr könnt den TV-Zweiteiler „Britta“ derzeit nicht im Stream sehen, aber stattdessen als DVD erwerben.

„Männer“ (1985)

Julius (Heiner Lauterbach) erwischt seine Frau mit Stefan (Uwe Ochsenknecht). (© Constantin Film)

Julius Armbrust (Heiner Lauterbach) hat mit Mitte 30 alles erreicht: Er ist erfolgreich als Verpackungsdesigner, wohlhabend, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Doch am zwölften Hochzeitstag findet er heraus, dass seine Frau eine Affäre hat – mit dem mittellosen Grafiker Stefan (Uwe Ochsenknecht). Mit Doris Dörries Komödie gelang Kriener der große Durchbruch.

„Erleuchtung garantiert“ (2000)

Schon die Reise ist das reinste Desaster. (© Turbine Medien)

Uwe (Uwe Ochsenknecht) steckt nach der Trennung von seiner Frau in der Midlife-Crisis. In einem japanischen Zen-Kloster will er Erlösung finden und wird dabei von seinem Bruder Gustav (Gustav Peter Wöhler) begleitet. Schon die Reise verläuft gar nicht nach Plan, aber auch das Klosterleben gestaltet sich anders als erwartet. In Doris Dörries lustigem Road-Movie spielt Kriener Ulrike, die Ehefrau von Gustav.

„Kommissarin Lucas: Vertrauen bis zuletzt“ (2004)

Ellen Lucas (Ulrike Kriener) ermittelt wieder. (© Aviator / ZDF)

Kriminalhauptkommissarin Ellen Lucas (Ulrike Kriener) untersucht den Fall des serbischen Au-pair-Mädchens Biljana Savic (Cordula Böck), die mit 3,000 Euro in der Tasche tot am Donau-Ufer aufgefunden wird. Ihre Ermittlungen führen sie zu dem Mönch Danko Kovac (Miroslav Nemec). Hat er was mit dem Mord zu tun? Der Krimi markiert bereits den dritten Fall für Krieners Paraderolle als ambitionierte Kommissarin Ellen Lucas.

„Ein großer Aufbruch“ (2015)

Holm (Matthias Habich) und Katharina (Ulrike Kriener). (© ZDF)

Holm (Matthias Habich) lädt Freunde und Familie zu einem großen Treffen ein, darunter auch seine Ex-Frau Ella (Hannelore Elsner). Der Grund für die Zusammenkunft: Holm will dem engsten Kreis mitteilen, dass er wegen seiner Krebsdiagnose in der Schweiz Sterbehilfe in Anspruch nehmen möchte. In dem emotionalen Kammerspiel von Matti Geschonneck verkörpert Kriener die Figur der Katharina, eine von Holms besten Freundinnen.

„Ein Sommer auf Lanzarote“ (2015)

Juliane Paul (Christina Hecke) und Juan Garcia (Fabian Passamonte) kommen sich näher. (© ZDF / Studio Hamburg Enterprises)

Juliane Paul (Christina Hecke) ist als Headhunterin dafür zuständig, anderen Firmen die besten Fachleute abzuwerben. Auf Lanzarote soll sie für ein marokkanisches Konsortium aus der Ölindustrie Juan Garcia (Fabian Passamonte) rekrutieren. Doch schon die Reise verläuft pannenreich und plötzlich steht Juan vor ihrer Tür, um ihren verlorenen Koffer zu bringen. Juliane verliebt sich, gibt sich aber nicht zu erkennen. In dem Melodram ist Kriener als Julianes Mutter Eva zu sehen, die auf der Insel eine Bäckerei betreibt.

„Die Reste meines Lebens“ (2016)

Schimon (Christoph Letkowski) und Milena (Luise Heyer) lernen sich kennen. (© Camino Filmverleih)

Schimon May (Christoph Letkowski) ist Berufsmusiker und hat in San Francisco mit Jella (Karoline Bär) seine große Liebe gefunden. Als das Paar nach Deutschland zieht, stirbt die schwangere Jella und Schimon steht vor den Scherben seines Lebens. Dann lernt er Milena (Luise Heyer) kennen – doch kann er sein altes Leben so einfach abschütteln? Kriener ist in der Tragikomödie in der Rolle als Schimons Mutter Sarah zu sehen.

„Die verschwundene Familie“ (2019)

Simon Kessler (Heino Ferch) und Kollegin (Hella Christensen) ermitteln wieder. (© Studio Hamburg)

Die Leiche von Jakob Thomsen (Hanno Friedrich) wird am Strand einer schleswig-holsteinischen Kleinstadt aufgefunden. Frau Anna (Bernadette Heerwagen) und Tochter Lilly (Zoë Malia Moon) sind verschwunden, einzig Sohn Tom (Timo Hack) ist auffindbar. Polizist Simon Kessler (Heino Ferch) und Kollegin (Hella Christensen) nehmen die Ermittlungen auf. Im dritten und vierten Teil der „Nordholm“-Reihe ist Kriener als Ulrike Hansen zu sehen.

„Fluss des Lebens: Yukon – Ruf der Wildnis“ (2019)

Daniel (Florian Lukas) trifft auf Annika (Dagna Litzenberger-Vinet). (© ZDF)

Familienvater Daniel (Florian Lukas) reist mit seiner Familie nach Kanada. Am Yukonfluss will er sich seinen großen Traum erfüllen und nach Gold schürfen. Mitten in einem Sturm kommt er bei Aussteigerin Annika (Dagna Litzenberger-Vinet) unter, die den Traum als Goldschürferin schon lebt. Doch das Abenteuer entwickelt sich zum Überlebenskampf – denn der herzkranke Daniel hat seine Medikamente verloren. Kriener verkörpert in dem Selbstfindungsdrama Daniels Mutter Lisa.

Eure Star-Qualitäten stellt ihr im Quiz unter Beweis:

Welchem Star ähnelst du am meisten?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.