Viggo Mortensen

Viggo Mortensen

Leben & Werk

Der kantige New Yorker mit dänischen Wurzeln wurde in Hollywood zunächst als Nebendarsteller bekannt, bis seine Rolle als König Aragorn in Peter Jacksons “Herr der Ringe”-Trilogie ihn weltberühmt machte.

Viggo Mortensen und seine frühen Filme

Viggo Mortensen wurde am 20. Oktober 1958 in New York geboren und zog später mit seiner Familie auf eine Ranch in Argentinien. Zurück in New York studierte er an der St. Lawrence University Spanisch und Politik, bis er nach seinem erfolgreichen Abschluss eine zweijährige Reise durch Europa machte. 1982 beschloss Viggo Mortensen nach Amerika zurückzukehren, wobei er eine Karriere als Schauspieler anstrebte. Nachdem er einige Erfahrungen als Theaterschauspieler sammelte, hatte er seinen ersten Kinoauftritt in dem Krimi-Thriller “Der einzige Zeuge” (1985) an der Seite von Harrison Ford als Amish.

In dem Horrorfilm “Prison” (1987) spielte Viggo Mortensen seine erste Hauptrolle, als zu Unrecht verurteilter Sträfling. Mit “Leatherface: Texas Chainsaw Massacre III” (1990) und “Schrei in der Stille” (1990) blieb er dem Horrorgenre erstmal treu. Außerdem spielte er in “Blaze of Glory – Flammender Ruhm” (1990) mit Kiether Sutherland einen kleineren Part, bis er in “Boiling Point” (1993) mit Wesley Snipes und “Ruby Kairo” (1992) mit Andie MacDowell und Liam Neeson einen Ausflug ins Thriller- und Action-Genre machte.

Erster Durchbruch als Action-Darsteller

Viggo Mortensens eigentliche Laufbahn begann als Ganove in Brian de PalmasCarlitos Weg” (1993) und im selben Jahr in “Young Americans – Todesspiele“, bevor er als Undercover-Cop, der die Seiten wechselt, in dem Action-Krimi “American Yakuza” (1994) die erste, große Hauptrolle spielte. Als Waffen-Offizier Lt. Ince an Bord des U-Boots “USS Alabama“ stand er in “Crimson Tide – In tiefster Gefahr” im Loyalitätskonflikt zwischen Denzel Washington und Gene Hackman.

In “Die Passion des Darkly Noon” (1995) spielt Viggo Mortensen einen stummen Einsiedler und in “God's Army – Die letzte Schlacht” Lucifer höchstpersönlich. Im Remake des Road Movies “Vanishing Point” (1970 als “Fluchtpunkt San Francisco“ erschienen) spielte Mortensen 1996 die Rolle des Geschwindigkeitsjunkies Kowalski, der quer über den Kontinent rast.

1997 war er schließlich Viggo Mortensen als beinharter Ausbilder von Demi Moore in Ridley ScottsDie Akte Jane” zu sehen, der die einzige Frau unter den Marines an ihre physischen Grenzen treibt. Es folgten Auftritte als Liebhaber von Gwyneth Paltrow in “Ein perfekter Mord” (1998) und als Objekt der Begierde von Diane Lane, die sich in “A Walk on the Moon“ während der Hippie-Zeit einen Seitensprung gönnt. In der Tragikomödie “28 Tage” (2000), die in einer Entzugsklinik angesiedelt ist, spielte er schließlich den Love-Interest von Sandra Bullock.

Weltruhm mit Peter Jacksons „Herr der Ringe”-Trilogie

2000 verzichtete Viggo Mortensen kurzfristig auf die Rolle des Liebhabers in “Under Suspicion” und schloss sich stattdessen als Aragorn dem All-Star-Cast von Peter Jacksons Tolkien-Verfilmung der Fantasytrilogie “Der Herr der Ringe” an. Im ersten Teil “Die Gefährten“ (2001) begab er sich zusammen mit acht Verbündeten, darunter der Hobbit Frodo (Elijah Wood) und der Elb Legolas (Orlando Bloom), auf eine epische Reise, um den mächtigen Ring zu zerstören und die Welt von Saurons drohender Schreckensherrschaft zu befreien. Im zweiten Teil “Die zwei Türme” (2002) zog Viggo Mortensen in die spektakuläre Schlacht von Helms Klamm. Im dritten Teil “Die Rückkehr des Königs” (2003) wurde Aragorn schließlich nach der Schlachten von Minas Tirith und auf den Pelennor-Feldern als rechtmäßiger Thronfolger von Gondor anerkannt und mit seiner großen Liebe, der Elbin Arwen (Liv Tyler), wiedervereint.

Eine Hauptrolle als einsamer Reiter hatte Viggo Mortensen in dem Abenteuerfilm “Hidalgo – 3000 Meilen zum Ruhm“ (2004), in dem er als Außenseiter am längsten Pferderennen der Welt teilnimmt, das quer durch die arabische Wüste führt. In David Cronenbergs Rachethriller “A History of Violence“ (2005) spielte er eine seiner größten Rollen: Dort wird ein braver Kleinstadtfamilienvater von Gangstern bedrängt und gerät dabei in eine Gewaltspirale.

In dem Historienfilm “Alatriste” (2006) spielte Viggo Mortensen einen spanischen Volkshelden. Kurz darauf arbeitete er erneut mit Cronenberg zusammen, wobei er als eiskalter, russischer Mafioso im Thriller “Tödliche Versprechen“ (2007) auftrat. Für diese Rolle erhielt er seine erste Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller.

Viggo Mortensens aktuelle Filme

Nach dem Western “Appaloosa” (2008) und dem Historienfilm “Good” (2008), in dem Viggo Mortensen als Literaturprofessor im Nazi-Sumpf versinkt, folgte die Literaturverfilmung “The Road” (2009). In dem postapokalyptischen Drama versuchte er seinen Sohn vor der desolaten Welt zu schützen, die von Mördern und Kannibalen bevölkert wird. 2011 hatte Mortensen seine dritte Zusammenarbeit mit Cronenberg. In dem historischen Drama “Eine dunkle Begierde“ beäugte Viggo Mortensen als Sigmund Freud argwöhnisch die verbotene Beziehung seines Psychoanalyse-Schülers C.G. Jung (Michael Fassbender) und einer Patientin (Keira Knightly).

2012 verkörperte er in dem Roadmovie “On the Road – Unterwegs“, das auf dem gleichnamigen Roman des alternativen Schriftstellers Jack Kerouac basiert, den Kult-Autor und Lebenskünstler William S. Burroughs. Ein Jahr später war Viggo Mortensen in dem Regiedebüt der Argentinierin Ana PiterbargJeder hat einen Plan“ in einer Doppelrolle zu sehen. Danach folgten die Indie-Western “Jauja” (2014) und “Den Menschen so fern” (2014), in denen Morteson die Hauptrollen übernahm. Zuletzt war er in dem Indie-Drama “Captain Fantastic” (2016) zu sehen, in dem er einen Einsiedler spielte, der alleine sechs Kinder großzieht.

Viggo Mortensen privat

Viggo Mortensen war von 1986 bis 1997 mit der Schauspielerin und Sängerin Exene Cervenka verheiratet. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, Henry Blake (*1988), der eine Statistenrolle im zweiten und dritten Teil der “Der Herr der Ringe“-Saga übernahm. Seit 2009 ist er mit seiner Freundin, der spanischen Schauspielerin Ariadna Gil, zusammen. Viggo Mortenson ist Hobby-Reiter und besitzt mehrere Pferde. Er hat unter anderem seine Film-Pferde aus “Hidalgo” und “Herr der Ringe” adoptiert. Außerdem ist er neben seiner Schauspielkarriere als Musiker aktiv und veröffentlicht regelmäßig Alben. Mortensen hat die dänische und amerikanische Staatsbürgerschaft und spricht neben Englisch, Dänisch und Spanisch auch Französisch und Italienisch.

Viggo Mortensen Auszeichnungen

Oscars

  • 2008 Nominierung als bester Hauptdarsteller “Eastern Promises”

Golden Globes

  • 2008 Nominierung als bester Hauptdarsteller “Eastern Promises”
  • 2012 Nominierung als bester Hauptdarsteller “Eine dunkle Begierde”

BAFTA Awards

  • 2008 Nominierung als bester Hauptdarsteller “Eastern Promises”

Bilder

News & Stories

  • Nicolas Cage lehnte Hauptrolle in "Der Herr der Ringe"-Trilogie ab

    Der US-Schauspieler schämt sich nicht für seine Filme. Doch so manches Rollenangebot hätte seiner Karriere wohl eine andere Richtung gegeben.

  • Doktor Schiwago ist tot - Omar Sharif stirbt im Alter von 83 Jahren

    Mit dem ägyptischen Schauspieler Omar Sharif scheidet eine weitere Leinwandlegende aus dem Leben. Sharif wirkte in seiner langen Karriere in über 100 Filmen mit, darunter auch monumentalen Hollywood-Produktionen wie Der Untergang des Römischen Reiches, Lawrence von Arabien oder Doktor Schiwago. Sharifs Schauspiellaufbahn begann im Jahre 1953 mit einem Auftritt in einem ägyptischen Spielfilm. Der internationale Durchbruch...

  • Neuer Retter für "The Dark Tower"?

    Der dänische Autor und Filmemacher Nikolaj Arcel soll die Verfilmung von Stephen Kings "Dunkler Turm"-Saga in Fahrt bringen.

Filme

Weitere Stars

Kommentare