Ursula Buschhorn

Ursula Buschhorn

Leben & Werk

Geboren wurde Ursula Buschhorn am 16. Mai 1969 in Palo Alto, USA. Aufgewachsen ist sie in München. Nach der Schauspielausbildung an der Staatlichen Schauspielschule Stuttgart folgten Engagements an verschiedenen deutschen Bühnen, unter anderem am Frankfurter Schauspielhaus und dem Staatstheater Wuppertal. 1994 wurde die damalige Nachwuchsschauspielerin für eine Hauptrolle in der ZDF-Serie “Alle meine Töchter” besetzt. Als Serientochter von Günther Mack und Jutta Speidel wurde sie schlagartig einem Millionenpublikum bekannt. Seitdem ist Ursula Buschhorn aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken und war in vielen der erfolgreichsten Mainstream-Serien und -Reihen mit von der Partie. Daneben war sie in zahlreichen TV-Filmen zu sehen.

In der Familienserie um den Schimpansenaffen “Unser Charly” spielte sie von 2008 bis zur Absetzung 2012 die Tierärztin Dr. Katharina Hauser und heiratet darin ihren Kollegen Dr Max Henning (Ralf Lindermann). Danach nahm sie die weibliche Hauptrolle der Anna Schöller in einer weiteren Familienserie an: “Dr. Familie Kleist” läuft bereits seit 2003 in der ARD. Darin spielt sie ab 2013 die neue Lebensgefährtin von Hauptdarsteller Francis Fulton-Smith. In anderen Serien wie “SOKO Köln”, “Der letzte Bulle” oder “Die Rosenheim-Cops” hat sie kleinere Episodenrollen.

Über ihr Privatleben redet Ursula Buschhorn nur selten. Seit Anfang 2005 ist sie Mutter eines Töchterchens.

Bilder

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare