Sie fing als Engel an und hat in mehr als vierzig Kino- und TV-Filmen Mütter gespielt. Mütter in allen Lebenslagen, allein erziehende, überforderte... http://images.kino.de/flbilder/max11/auto11/auto08/11080605/b150x150.jpg - Foto: ZDF/Matt Grace Teresa Harder
Alle Bilder
Teresa Harder

Sie fing als Engel an und hat in mehr als vierzig Kino- und TV-Filmen Mütter gespielt. Mütter in allen Lebenslagen, allein erziehende, überforderte, kriminelle, komische und immer im Arbeitsleben stehende Mütter, ob als Kassiererin, Lehrerin, Sekretärin, Anwältin oder Hausfrau. Dabei wirkt Teresa Harder mit ihren wilden, je nach Rollenanforderung blond, rot oder braun gefärbten Locken eher wie eine ältere Schwester ihrer Filmtöchter wie Karoline Herfurth ("Große Mädchen weinen nicht") oder Emilia Sparagna ("Der die Tollkirsche ausgräbt").

Teresa Harder wurde 1963 am Bodensee als Tochter einer Hebamme und eines Pianisten geboren und zog nach der Schule nach Berlin, wo sie an der Hochschule der Künste studierte. 1986 wurde sie auf Anhieb beim Casting von Wim Wenders' "Der Himmel über Berlin" als Engel (in der Bibliothek) besetzt und spielte seitdem in rund siebzig vorwiegend Fernsehfilmen und Serien. Sie war mehrfach in "Tatort"-Folgen, der Reihe "Polizeiruf 110" zu sehen, trat an der Seite von "Pfarrer Braun", in Dramen wie "Verdacht" (2006) und Komödien wie "Trau niemals deinem Schwiegersohn" (2006, als Frau von Willi Sittler) auf.

Im Kino fiel Teresa Harder nach Nebenrollen wie in der Friedrich-Dürrenmatt-Verfilmung "Justiz" (1993, von Hans W. Geissendörfer), als Schauspielerin in "Dunckel" (1998), als Bewegungstherapeutin und Kollegin von Laura Tonke in "Junimond", als Anwältin in "En Garde", als urkomische Stummfilm-Mutter in Franka Potentes Regiedebüt "Der die Tollkirsche ausgräbt" (2006) und als Sekretärin des Umweltbüros in Berlin in der John-Le-Carré-Verfilmung "Der ewige Gärtner" (2005) auf.

Teresa Harder wurde 2003 in Locarno für "En Garde" mit dem Silbernen Leoparden und für den Kurzfilm "Meine Eltern" 2004 in Barcelona und 2005 auf dem Guerilla Filmfest in Washington, D.C., als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Als passionierte Großstädterin lebt Teresa Harder in Berlin und genießt das Leben in Cafés.

Filmografie
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Treffpunkt Kino können Sie jetzt auch online erleben! In der aktuellen Ausgabe: Disneys neuer Animationsspaß "Planes 2" + alle Blockbuster im August!