Sophie Turner

Sophie Turner

Leben & Werk

Die hoch gewachsene junge Britin (1,75m) wurde durch die Rolle der Sansa Stark in der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ weltberühmt. Mittlerweile begeistert sie Kritiker und Zuschauer als Jean Grey in „X-Men: Apocalypse“ und wird zur gefragten Hollywood-Schauspielerin.

Leben und Debüt in „Game of Thrones“

Am 21. Februar 1996 erblickte die Britin in Northampton, England das Licht der Welt. Bereits im Alter von drei Jahren trat sie der Playbox Theatre Gruppe in Warwick bei. Dort spielte sie mit anderen Kindern in ersten Aufführungen und erhielt erste Hauptrollen. Unter anderem war sie die Vogelscheuche im „Zauberer von Oz“.

Im Alter von 13 Jahren wurde sie 2009 als Sansa Stark für die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ gecastet und damit über Nacht einem weltweiten Millionenpublikum bekannt. Nach fünf Vorsprechen erhielt sie die Rolle und stand mit Maisie Williams erstmals vor der Kamera, die letztlich ihre Schwester Arya spielt. Anders als ihre 5 (Halb-)Geschwister wird Sansa Stark zunächst von naiven Gedanken getrieben und sieht sich in ihrem bisherigen Werdegang mit mehreren Schicksalsschlägen, Demütigungen und andere Gräueltaten konfrontiert, die ihr ihre Naivität schnell austreiben. 2012 erhielt sie für ihre Darstellung eine Nominierung bei den Young Artist Awards als beste junge Nebendarstellerin.

Aktuelle Filme

Erstmals in einer Filmhauptrolle wurde sie für „Another Me: Mein Zweites Ich“ (2013) engagiert. Als ihr Vater (Rhys Ifans) erkrankt, erhält sie das Gefühl, dass sie im Schulleben gestalkt wird und begibt sich getrieben von Paranoia auf die Suche nach Antworten. Für einen britischen TV-Film spielte sie in „The Thirteenth Tale“ 2013 die jüngere Version von Vanessa Redgrave, die im hohen Alter ihre Lebensgeschichte einer Biografin (Olivia Colman) erzählen soll. In der Actionkomödie „Secret Agency: Barely Legal“ (2015), die für den Heimmarkt produziert wurde, mimt sie unter dem Kommando von Samuel L. Jackson eine jugendliche Spionin.

Im Superheldenfilm „X-Men: Apocalypse“ (2016) spielt sie die junge Inkarnation von Jean Grey alias Phoenix. Bereits im Teenageralter sind ihre telepathischen und telekinetischen Kräfte stark ausgeprägt, sodass sie sogar in Charles Xaviers (James McAvoy) Schule ihre Mitschüler in Angst und Schrecken versetzt. Durch den drohenden Weltuntergang durch Apocalypse (Oscar Isaac) und seinen vier Gefolgsleuten (u.a. Michael Fassbender) muss sie erstmals ihre Kräfte gegen das Böse einsetzen, um die Welt zu retten. Dabei macht sie nicht nur Bekanntschaft mit Scott Summers alias Cyclops (Tye Sheridan) sondern auch mit späteren Weggefährten aus der ersten X-Men Trilogie, wo die Rolle der Jean Grey von Famke Janssen verkörpert wurde. Im biografisch angehauchten „Mary Shelley’s Monster“ verkörpert sie die Autorin von „Frankenstein“ höchstpersönlich, während sie in „Alone“ einem Kriegsveteranen den Kopf verdreht.

Sophie Turner Privat

Die junge Britin hat zwei Brüder. Neben ihrer Arbeit vor der Kamera kann man sie auch als Sprecherin für Hörbücher hören, oder im Musikvideo „Oblivion“ von der Gruppe Bastille sehen. Um sich fit zu halten macht sie Yoga und läuft regelmäßig. Einen Freund hat Sophie Turner bislang nicht öffentlich präsentiert.

Während sie am Set von „Game of Thrones“ tätig war, absolvierte sie parallel dazu die GCSE, die Vorstufe zum britischen Abitur, mit Bestnoten. Obwohl Sansas Schattenwolf Lady bereits in der ersten Staffel das Zeitliche segnete, hat sie ihren Filmhund Zunni adoptiert. Um für „Game of Thrones“ vor der Kamera zu stehen, sagte sie ihren sicheren Ausbildungsplatz an der Royal Ballet School in London ab. Man findet Sophie Turner auf Twitter, Instagram oder Facebook.

Sophie Turner Auszeichnungen

Young Artist Awards

2013 – Nominierung als beste Nebendarstellerin in einer Fernsehserie – „Game of Thrones“

Screen Actors Guild Awards

2012 – Nominierung als bestes Ensemble in einer Drama-Serie – „Game of Thrones“

2014 – Nominierung als bestes Ensemble in einer Drama-Serie – „Game of Thrones“

2015 – Nominierung als bestes Ensemble in einer Drama-Serie – „Game of Thrones“

2016 – Nominierung als bestes Ensemble in einer Drama-Serie – „Game of Thrones“

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare