Sir Ben Kingsley

Sir Ben Kingsley

Leben & Werk

Der indische Staatsgründer und Pazifist “Gandhi” in Richard Attenboroughs Epos (1982), für das er mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, blieb für lange Zeit die Rolle seines Lebens. 1943 in Yorkshire geboren, war Ben Kingsley in zwei Krimis aufgetreten, bevor er nach einem Jahrzehnt Unterbrechung mit Theaterarbeit mit der Rolle des Gandhi zum Weltstar wurde. In der Folge trat er vielfach in TV-Produktionen oder Ensemblefilmen auf, in denen seine stets soliden Leistungen die eigentlichen Stars stützten.

Herausragend blieben Kingsleys Rollen als der gewissenhaft pedantische, jüdische Buchhalter in “Schindlers Liste” und der Arzt Dr. Miranda in Roman PolanskisDer Tod und das Mädchen“, der von einem ehemaligen Opfer (Sigourney Weaver) per Zufall gefangen und verhört wird. Ebenfalls für Polanski spielte er den Gauner Fagin, für den Oliver als Taschendieb arbeiten soll. Einen weiteren Höhepunkt von Kingsleys Karriere bildete die Figur des psychopathischen Gangsters Don Logan in Jonathan Glazers “Sexy Biest”: Als unberechenbarer Gesandter eines Londoner Gangsterbosses soll er einen englischen Gauner, der sich aufs Altenteil nach Spanien zurückgezogen hat, zu einem Bankraub bewegen und greift dazu zu außergewöhnlichen Mitteln.

Nach Nebenrollen-Oscar-Nominierungen für den Gangster Meyer Lanky in “Bugsy” erhielt Kingsley eine Hauptrollen-Nominierung für “Das Haus aus Sand und Nebel”: In der Bestseller-Verfilmung hat der (gerichtliche) Kampf um ein von einem Iraner (Kingsley) ersteigertes Haus, auf das auch eine Alkoholikerin (Jennifer Connelly) Anspruch erhebt, tragische Folgen. Erneut als Bösewicht war Kingsley in dem Serienkiller-Thriller “Suspect Zero” zu sehen sowie, in einer etwas weniger erschreckenden Version, in der kindgerechten Realverfilmung der britischen Sci-Fi-Marionettenserie “Thunderbirds”.

Zusammen mit Morgan Freeman und Bruce Willis vervollständigte Ben Kingsley 2006 die Riege der wortkargen Gangsterbosse in “Lucky Number Slevin“. Im selben Jahr wurde er für seine Darstellung des Kardiologen Dr. Herman Tarnower in “Mrs. Harris” für einen Emmy und einen Golden Globe nominiert. Nur wenig später trifft der Zuschauer in dem Genremix aus Krimi, Komödie und Romanze “You Kill Me” auf einen Kingsley, dem es gelingt, einen Auftragskiller mit menschlichen Schwächen (Alkoholproblemen) zu spielen, ohne dass die Figur dabei kippt und übertrieben wirkt.

Dank seiner schauspielerischen Leistungen ernannte ihn Queen Elizabeth II. 2001 zum Sir. In vierter Ehe ist Ben Kingsley seit September 2007 mit der jungen Schauspielerin Daniela Lavender verheiratet. Aus den drei vorrausgehenden Ehen hat er eine Tochter und drei Söhne.

Bilder

News & Stories

Filme

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare