Seth Rogen

Seth Rogen

Leben & Werk

Kanadischer Schauspieler, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur. Als Schauspieler gehört er zu den liebenswerten, lockenköpfigen Tollpatschen mit rauer Schale, butterweichem Herzen und Bauchansatz, als Stand-Up Comedian ist er berühmt für sein unglaubliches Improvisationstalent, und als Produzent im Umfeld der Judd-Apatow-Schmiede hat er ein Händchen für Stoffe, die die Generation Y, die nach 2000 aufwuchs, als witzig empfindet. Seth Rogens Schlagfertigkeit führte Apatow dazu, beim Dreh die improvisierten Dialoge zu nutzen und nach dem Cut weiterzudrehen, was bei “Knocked Up – Beim ersten Mal” zu dem einmaligen Ausstoß von einer Million Meter Film führte. Von Rogens charakteristischem nervösem Lachen soll es einen eigenen Film geben.

Rogen, der mit krauseligem Dreitagebart eine Affinität zum jungen Sir Peter Ustinov hat, spielte in “Ich, du und der Andere” (2006) Owen Wilsons Kumpel Neil, der das Eheleben von Kate Hudson und Matt Dillon ruiniert, Steve Carrells masochistischen Kumpel in Apatows “Jungfrau (40), männlich, sucht” (2005, auch Buch und Produktion) und nahm zögernd die Hauptrolle des Dauerkiffers, Playstation-Champions und Slackers Ben Stone an, der “Mörderbraut” Katherine Heigl schwängert und mit der scharfen Karrierefrau eine so unmögliche wie urkomische Verbindung als ungleichstes Paar aller Zeiten in Apatows “Beim ersten Mal” eingeht. Mit dem Film gelang eine neue, drastisch realistische Form der romantischen Beziehungskomödie. Um aus den roten Zahlen zu kommen, ging er 2009 in der Romantikkomödie “Zack and Miri Make a Porno” zusammen mit Elizabeth Banks unter die Erotikfilmer. Für den Actionfilm “The Green Hornet” (2011) von Michel Gondry schrieb er das Drehbuch und gab den Titelhelden, einen sehr untypischen Superheld.

2013 beweist er in Sarah Polleys Tragikomödie “Take This Waltz” als liebenswerter aber etwas behäbiger Ehemann von Michelle Williams, dass er auch ohne Zoten und Blödeleien auskommt. Im gleichen Jahr ist er “Unterwegs mit Mum” und stellt auf einem pannenreichen Roadtrip mit Filmmutter Barbra Streisand fest, wie anstrengend fürsorgliche Mütter sein können. Außerdem landet 2013 seine erste Regiearbeit “Das ist das Ende“, eine Komödie über das Ende der Welt, die er mit befreundeten Kreativen zusammen realisierte, in den Kinos.

Seth Rogen wurde 1982 in Vancouver als Sohn eines Regieassistenten und einer Sozialarbeiterin geboren, besuchte eine Talmud Torah Schule (daher die jüdischen Witze) und fing mit 13 Jahren als Stand-Up Comedian in Vancouver an, wo er Zweiter bei einem Amateurwettbewerb wurde. Rogens Engagements dauerten häufig nur eine Vorstellung, weil Besucher einen so jungen Comedian, der sich über sie lustig machte, nicht akzeptierten. Mit 16 Jahren ging Rogen nach Los Angeles und wurde auf der Stelle von Apatow, der ihn in Vancouver erlebt hatte, für die Kult gewordene Highschool-Serie “Freaks and Geeks – Voll daneben, voll im Leben” (NBC, 18 Episoden 1999/2000) und die Collegeserie “Undeclared – American Campus” (2000) engagiert, die nach einer Saison abgesetzt wurden und für die Rogen einige Episoden schrieb.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare