Sarah Jessica Parker

Sarah Jessica Parker

Leben & Werk

Mit der größten Manolo-Blahnik-Schuhsammlung der Welt ist sie Kultfrau und Verkörperung der New Yorkerin schlechthin. Sarah Jessica Parker war bereits ein alter Hase im Showbusiness mit reichhaltigem Repertoire in Theater, Tanz, Musical, TV, Kino und Idealbesetzung in romantischen Komödien, als sie 1998 die Rolle der Kolumnistin Carrie Bradshaw in der HBO-Sitcom “Sex and the City” (1998 – 2004) übernahm und Mediengeschichte schrieb.

Die Serie um vier Uptown-Ladies, die “Sex wie ein Mann” erleben, als erfolgreiche Frauen den Big Apple aufmischen, kein Blatt vor den Mund nehmen, wunderbar über Männer ablästern und doch zwischen Dating-Debakel und Paarungsstress gute Vorsätze fallen lassen, wenn Mr. Big erscheint, definierte die Fernsehserienlandschaft neu und bereitete international den Boden für aufregende Beziehungsgeschichten im Zeitalter der Unschuldslosigkeit.

Mit Dialogen aus der Woody-Allen-Schule für enthemmte Singles und Tabubrüchen in Wort und Bild wurde “Sex and the City” trotz des Bruchs von 9/11 ein Meilenstein und stieg in den Serien-Olymp auf. 2004, direkt nach dem Auslaufen der Serie, wurde Parker endlich mit dem Emmy für ihre Leistungen ausgezeichnet. Der Kinofilm zum TV-Hit war 2008 erwartungsgemäß ein Riesenerfolg und wurde 2010 fortgesetzt.

Als bodenständige Geschlechterkampfveteranin, die mit ihrem schiefen Mund Schönheitsidealen widerspricht, kämpfte sich Parker in den 90er-Jahren durch alle Komödienspielarten. Sie hat als Freundin von Steve Martin, der ihr in einer denkwürdigen Szene an den Busen greift, in “L.A. Story” ihre erste größere Rolle, wird von Filmehemann Nicolas Cage in “Honeymoon in Las Vegas” beim Glücksspiel verzockt, reitet als Hexe in “Hocus Pocus” auf dem Besen, gerät als Schlampen-Geliebte in den Rachefeldzug der Ehefrauen Diane Keaton, Bette Midler und Goldie Hawn (“Der Club der Teufelinnen“), hat als Single mit 30 das Torschlusspanik-Syndrom in “Wenn Lucy springt” und ist in “Miami Rhapsody” lange vor Julia Roberts die Braut, die sich nicht traut in einem Erotik-Cocktail mit süffisantem Witz.

Sarah Jessica Parker wird 1965 in Nelsonville, Ohio, als viertes von acht Kindern geboren, erhält von klein auf Ballett- und Gesangsunterricht und debütiert mit acht Jahren in einem TV-Film. 1979 übernimmt sie für zwei Jahre die Hauptrolle im Broadway-Musical um das populäre Waisenmädchen “Annie” und trimmt sich in den 80er-Jahren mit einer Reihe von Musik- (“Footloose”) und Teeniefilmen (“Nicht von schlechten Eltern”) für Hollywood. In den 90ern ist sie außer in Komödien im Ärzte-Thriller “Extrem” neben Hugh Grant und Gene Hackman und in Gastauftritten in Tim Burtons “Ed Wood” und “Mars Attacks!” zu sehen.

Parker hat im Lauf ihrer Karriere Hochs und Tiefs (Quoteneinbrüche mit Serien) erlebt. Nichtraucherin und Co-Produzentin von “Sex and the City”, ließ sie sich vertraglich strikt zusichern, als einzige der vier Hauptdarstellerinnen nicht nackt zu spielen. Nach dem Ende der Serie und einer Baby-Auszeit knüpfte Parker 2005 mit den Kinohits “Die Familie Stone” und “Zum Ausziehen verführt” nahtlos an ihre Erfolgsserie an.

Nun ist sie erneut als zickige New Yorkerin zu sehen, diesmal an der Seite von Hugh Grant in der Liebeskomödie “Haben Sie das von den Morgans gehört” um ein streitendes Ehepaar im Zeugenschutzprogramm auf dem Land.

Privat machte Sarah Jessica Parker mit ihren Partnern Robert Downey, Jr. und Nicolas Cage Schlagzeilen. Sie warf Präsidentensohn John F. Kennedy, jr. nach einem Jahr Beziehung aus der Wohnung. Seit 1997 ist sie mit Matthew Broderick verheiratet, mit dem sie seit 2002 einen Sohn hat. Das Paar lebt in New York.

Sarah Jessica Parker ist Botschafterin für den US Fund von Unicef und wurde 1995 mit dem American Civil Liberties Union Award ausgezeichnet. Sie gibt die Parfümmarke “Lovely ” heraus. Wegen ihrer extravaganten Kleidung in “Sex and the City” wurde Parker eine Mode-Ikone. Als Gastgeberin der MTV Movie Awards 2000 wechselte sie im Lauf des Abends 15 Mal ihre Kleidung.

Bilder

News & Stories

Filme

Weitere Stars

Kommentare