In der Titelrolle des Durbridge-Dreiteilers "Melissa" wurde Ruth Maria Kubitschek 1966 über Nacht bekannt. Durch Hauptrollen in den Helmut-Dietl-... - Foto: ARD Degeto / Britta Krehl http://images.kino.de/flbilder/max08/auto08/auto44/08440169/b150x150.jpg Ruth-Maria Kubitschek
Alle Bilder
Ruth-Maria Kubitschek

  • Geburtstag
    02.08.1931
  • Geburtsort
    Komotau

In der Titelrolle des Durbridge-Dreiteilers "Melissa" wurde Ruth Maria Kubitschek 1966 über Nacht bekannt. Durch Hauptrollen in den Helmut-Dietl-Serien "Monaco Franze - Der ewige Stenz" und "Kir Royal" sowie in der ZDF-Soap "Das Erbe der Guldenburgs" avancierte sie zu einer der beliebtesten Fernsehdarstellerinnen des Landes.

Ruth Maria Kubitschek wurde am 2. August 1931 in Komotau in der heutigen Tschechischen Republik geboren. Mit ihrer Familie floh sie nach dem Zweiten Weltkrieg nach Köthen im heutigen Sachsen-Anhalt. Schon als Kind wusste Ruth Maria Kubitschek, dass sei einmal Schauspielerin werden wollte und studierte nach der Schulzeit Schauspiel in Halle und Weimar. 1959 kehrte sie nach einem Theaterengagement nicht mehr in die DDR zurück. In Westdeutschland setzte sie zunächst ihre Bühnenarbeit fort, begann aber schließlich für das Fernsehen zu arbeiten. 1966 wurde sie als "Melissa" in der gleichnamigen Francis-Durbridge-Verfilmung zum TV-Star. Ihre populärsten Rollen spielte Ruth Maria Kubitschek in den 80er-Jahren des vorigen Jahrhunderts. So war sie das "Spatzl" an der Seite von Helmut Fischer in der legendären TV-Serie "Monaco Franze - Der ewige Stenz" (1983), die Verlegerin Friederike von Unruh in der Kult-Serie "Kir Royal" (1986) und Brauerei-Chefin Margot Balbeck in der ZDF-Hochglanz-Serie "Das Erbe der Guldenburgs" (1987-1990). 1992 spielte die prominente Fernsehdarstellerin erneut eine feste Rolle in der TV-Serie "Schloß Hohenstein". 2007 und 2008 übernahm Ruth Maria Kubitschek in den Verfilmungen ihrer eigenen Romane "Das Wunder der Liebe" bzw. "Der indische Ring" jeweils eine Hauptrolle. 2009 stand die damals 77-Jährige für den Fernsehfilm "Wer zu lieben wagt" vor der Kamera. Neben der Schauspielerei ist Ruth Maria Kubitschek eine erfolgreiche Malerin, schreibt Romane und Esoterik-Bücher.

Ruth Maria Kubitschek war mit Regisseur und Theaterintendant Götz Friedrich verheiratet. Aus der geschiedenen Ehe stammt ihr Sohn Alexander. Seit über 30 Jahren ist sie mit "Traumschiff"-Produzent Wolfgang Rademann liiert, mit dem sie aber nicht zusammenlebt. Die Schauspielerin, Autorin und Malerin lebt im schweizerischen Salenstein am Bodensee und beschäftigt sich intensiv mit Meditation, Esoterik und "Naturgeistern".

Filmografie
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Reinklicken und Deutschlands großes Kinomagazin Treffpunkt Kino online erleben! In der aktuellen Ausgabe: "Paddington" und viele weitere Tophits!