Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Rooney Mara

Rooney Mara

Leben & Werk

Amerikanische Schauspielerin. Ihre starke Performance als Erica Albright, die sich in David FinchersThe Social Network” (2010) in einem Lokal furios vom späteren Facebook-Gründer Mark Zuckerberg trennt, gehört zu den sensationellen Dialogduellen der Filmgeschichte. Bis dahin relativ unbekannt, wurde Rooney Mara zum Weltstar als Lisbeth Salander, traumatisierte Punk-Hackerin aus Stieg Larssons “Millenium”-Trilogie, die sich im von Fincher inszenierten US-Remake von “Verblendung” (2011) zwischen bösen alten Männern, einer schlimmen Vergangenheit und dem investigativen Journalisten Mikael Blomkvist (Daniel Craig) behauptet. Die 1,60 Meter große Mara stach beim Casting Stars wie Natalie Portman und Scarlett Johansson aus, ließ sich ihre braunen Haare schwarz färben, tätowieren und piercen. In Steven Soderberghs Pharma-Thriller “Side Effects” (2013) spielt sie Emily, eine an Depressionen leidende junge Frau, die mit Nebenwirkungen eines Medikaments kämpft.

Patricia Rooney Mara wurde 1985 im nördlich von New York gelegenen Bedford, Westchester, als Enkelin des Gründers der NFL Pittsburgh Steelers, Tochter des Vizepräsidenten der New York Giants (beides Footballteams) und einer Immobilienmaklerin in eine Familie irischer Abstammung geboren. Sie wuchs in New York auf, machte ihren Abschluss an der Fast Lane High School und bereiste 2003 im Rahmen eines Lernprogramms Ecuador, Peru und Bolivien. Seit dieser Zeit ist sie aktiv für die Wohltätigkeitsorganisation Faces of Kibera tätig, die für Kleidung, Nahrung und Aids-Prävention in den Slums von Nairobi, Kenia sorgt. 2010 schloss sie ihr Studium der Psychologie und Sozialpolitik an der New York University ab.

Mit 19 Jahren wagte Rooney Mara ihr erstes Vorsprechen und spielt eine Nebenrolle im Horror-Thriller “Düstere Legenden 3″ als Mädchen im Klassenzimmer. Sie wurde oft als College Girl und Drogenabhängige in Independent Movies besetzt, in “Friends (With Benefits)” als Medizinstudentin, in “Youth in Revolt” als Mädchen, das vor dem College mit 50 Männern schlafen will, und in “Tanner Hall” als Mädchen, das eine Affäre mit einem älteren Mann hat. Bis dahin wurde sie als Patricia Mara oder Tricia Mara geführt, seit “Tanner Hall” als Rooney Mara. Ihre erste Hauptrolle spielte sie in “A Nightmare on Elm Street” (2009), Remake des Horrorfilmklassikers von 1984. Sie bezeichnete die Dreharbeiten als Tortur.

Für 2013 steht Spike Jonzes Sci-Fi-Romanze “Her” und Terrence Malicks Drama “Lawless” um zwei vernetzte Liebesdreiecke an. 2014 wird sie in “Verdammnis” (Fortsetzung von “Verblendung”) und in der Nick-Hornby-Romanverfilmung “Brooklyn” als irische Immigrantin im New York der 50er-Jahre zu sehen sein. Aufsehen erregte die schwarzweiße Fotostrecke, für die sie 2013 für das Magazin Interview vor der Kamera stand.

Für “The Social Network” wurde Rooney Mara mit dem Hollywood Film Award und dem Preis des Festivals Palm Springs ausgezeichnet. Für “Verblendung” war sie für Oscar und Golden Globe nominiert und erhielt zwölf internationale Filmpreise.

Rooney Mara ist Veganerin und spielt Gitarre. Sie war 2012 auf Rang 3 der “99 begehrenswertesten Frauen” der Plattform AskMen.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare