Ray Winstone

Ray Winstone

Leben & Werk

Britischer Schauspieler. Amateurboxer, Theater- und Fernsehstar und Darsteller von Malochern, Gangstern, Draufgängern, Detektiven, Polizisten, schweren Jungs und brutalen Vätern in britischen Kinofilmen, hat Ray Winstone nach seinem internationalen Durchbruch als abgehalfteter Gangster im Thriller “Sexy Beast” (2000), wo er sich ein furioses Schauspielerduell mit Sir Ben Kingsley lieferte, die unterschiedlichsten Charaktere verkörpert. Er war Fußballmanager, Abenteurer, Schatzsucher und blutrünstiger Mr. French, rechte Hand von Gangsterboss Jack Nicholson in Martin Scorseses “The Departed“. Seit dem Einsatz als Ritter Bors in “King Arthur” (2004, mit Clive Owen), spielt Winstone vermehrt Heldenfiguren, so den nordischen Krieger “Beowulf” im computeranimierten Fantasy-Epos von Robert Zemeckis, den Kriegsgott Ares im Fantasy-Abenteuer “Percy Jackson – Diebe im Olymp” (2010), den Galeeren-Kommandanten Quintus Arius, der im Zweiteiler “Ben Hur” (2010) den Titelhelden adoptiert, und Julius Caesar im Historiendrama “Cleo” (2011). 2010 ist er an der Seite von Mel Gibson in Martin Campbells Spionage-Thriller “Edge of Darkness” als CIA-Agent zu sehen.

Raymond “Ray” Andrew Winstone wurde 1957 im Londoner Stadtteil Hackney als Sohn eines Gemüsehändlers und einer Spielautomatenleererin geboren. Er spielte mit seinen Freunden in der umliegenden Moor- und Trümmerlandlandschaft, wo noch Bomben lagen, bis ihm nach einem Mordfall das Spielen dort verboten wurde. In der Schule begann er mit zwölf Jahren als Amateurboxer, trat für England an und gewann 80 von 88 Kämpfen im Weltergewicht, bevor er mit 22 Jahren diesen Sport aufgab. Mehr aus Spaß ging er 1977 zu einem Casting und wurde wegen seines Gangs für “Scum – Abschaum” engagiert, ein Meilenstein der TV-Geschichte, wo er als Soziopath mit der Billardkugel in der Socke agiert. Der Film wurde wegen seiner Härte erst 1991 von der BBC freigegeben (eine Kinoversion entstand 1979). In den folgenden Jahren war Winstone unter anderem als König Heinrich VIII. und als Detective Inspector Jack Regan in der populären Krimi-Serie “The Sweeney” zu sehen, in deren Filmfassung er 2010 mitspielt.

Ray Winstone arbeitete für Ken Loach in “Ladybird, Ladybird” (1994), für Antonia Bird im Krimi “Face” (1997), an der Seite von Jude Law im Krimi “Love, Honour and Obey”, mit Michael Caine und Helen Mirren im Pub-Drama “Last Orders”, mit Jude Law und Nicole Kidman im Bürgerkriegs-Western “Cold Mountain” (2003), jagte Outlaws im australischen Film “The Proposition” (2005), war Mentor von Schatzsucher Matthew McConaughey in der Abenteuerkomödie “Ein Schatz zum Verlieben” und als Kollege von Indiana Jones der Verräter und Doppelagent Mac in “Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels” (2008). Im “Narnia”-Fantasy-Film (2005) war er die Stimme von Herrn Biber.

Winstone machte mit einer berühmten Zeile aus “Scum” Werbung für Holsten Pils. Um 2000 gründete er die Size 9 and Flicks Filmproduktionsgesellschaft.

Winstone wurde 1997 für “Nil by Mouth” mit dem British Independent Film Award ausgezeichnet und war 1999 für die Rolle des Vaters, der in Tom Roths Drama “The War Zone”, die eigene Tochter vergewaltigt, für den Europäischen Filmpreis nominiert. 2005 wurde er für die Krimi-Reihe “Vincent”, wo er einen Privatdetektiv verkörpert, mit dem International Emmy Award ausgezeichnet.

Winstone lebt mit Ehefrau Elaine und drei Töchtern in Essex. Er ist Fan des Premier-League-Fußballteams West Ham United.

Bilder

News & Stories

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare