Peter Boyle

Peter Boyle

Leben & Werk

In Mel Brooks’ Horrorfilm-Parodie “Frankenstein Junior” spielte er das Monster à la Boris Karloff und hatte mit der Rolle des Waffensammlers und Law-and-Order-Vertreters “Joe” (1970), der zur Selbstjustiz greift, einen radikalen Einstand in die 70er-Jahre. 1935 in Philadelphia geboren, spielte Peter Boyle in einer Fülle von Filmen Nebenrollen, ob Taxifahrer-Kollege von Robert De Niro in Martin ScorsesesTaxi Driver“, sympathischer entlaufener Irrer in “Das Traum Team“, Gangster in “Crazy Joe” oder Wim Wenders’ “Hammett“, Gauner in “Schleuderpartie” mit James Caan, Pornofilmer in “Hardcore” oder Astronaut in “Outland” neben Sean Connery. Boyles Vielseitigkeit war wesentlich durch seine unverkennbare Physiognomie mit der Halbglatze und der wülstigen Backenpartie bedingt, die das so gefährliche wie gemütliche Glitzern in seinen Augen jeweils blendend unterstützt. Boyle trat auch auf dem Theater und im Fernsehen auf.

Bilder

News & Stories

  • and the Oscar goes to...

    Der alljährlichen Auftrieb der Superstars bei der “Oscar”-Verleihung liegt einige Tage zurück, die Gemüter haben sich abgekühlt, angeblich sind sogar Halle Berrys Tränen getrocknet – Zeit, Fazit zu ziehen.

Filme

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare