Oliver Korittke

Oliver Korittke

Leben & Werk

Er ist mit 1,72 mittelgroß, wirkt aber in seiner schlaksigen Art, mit dem ständigen Stoppelbart im langen, bleichen Gesicht und den flinken, neugierigen Augen wesentlich größer. Viele seiner Figuren sind kleine Verlierer des Alltags, Chaoten, Drifter, Kleingauner ohne rechte Fortune oder schlafmützige Vorstadtpolizisten – Typen, die als Schlaffis oder Softies die Sympathie des Publikums erst erlangen müssen, was den lockeren Losern ziemlich schnell durch irgendeinen Tick, ein Hobby oder schlagfertig rotzige Dialoge und eine souveräne Gleichgültigkeit gelingt. Mehrere seiner Filme, wie “Die Musterknaben” oder “Rohe Ostern“, wurden ursprünglich fürs Fernsehen gedreht, erregten Aufmerksamkeit auf Festivals und gelangten deshalb doch ins Kino.

Bereits zur Legende gehört, dass der 1968 in Berlin geborene Oliver Korittke als Vierjähriger in der Kneipe seines Onkels für die 83. Folge der Sesamstraße entdeckt wurde. Zwei Jahre später folgte die erste Filmrolle. Während der Schulzeit wirkte er in einigen Fernsehfilmen mit, nahm mit 16 privaten Schauspielunterricht und trat auf Provinzbühnen auf. Der Durchbruch gelang Korritke an der Seite von Jürgen Tarrach in den beiden “Musterknaben”-Krimikomödien 1997/98, wo sie, ähnlich wie Proll Tom Gerhardt in “Voll normaaal” in Köln-Kalk, die lausigsten Typen im Revier in Köln-Porz sind und Korritke als Dretzke nur sein Motorrad im Kopf hat (2003 folgte ein dritter “Musterknaben”-Film).

Korittke gelangen komisch-linkische Lebenskünstler, die Standards setzten, wie der dauerbekiffte Kleingauner und Couch-Potato Keek in “Bang Boom Bang” oder Jimmy, der im Lauf eines Tages und einer Nacht bei der hindernisreichen Partnersuche in “Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit” den Mann fürs Leben finden möchte. Aber er kann auch abgebrüht zynisch sein wie als Ex-Polizist und Taxifahrer in “Eine Hand voll Gras” oder geschwätzig-geschäftig wie als von Kredithaien gehetzter Freund und Manager des deutschen Sumo-Kämpfers in “Sumo Bruno“. In himmlische Gefilde schwang er sich als verliebter Comic-Zeichner Niklas auf, der in “Ein göttlicher Job” als Nachfolger des Erdengottes Jonathan ausersehen ist und von seinem Schutzengel (Heike Makatsch) auf skurril-verrückte Bahnen geschickt wird.

Der vor allem für das Fernsehen tätige Korittke war auf der Leinwand auch in Nebenrollen in Mark Schlichters “Cowgirl” und Oskar Roehlers “Agnes und seine Brüder zu sehen” und erinnerte sich in Kai WesselsDas Jahr der ersten Küsse” als mittlerweile 35-Jähriger an seine Jugend in den Achtzigern. In der Coming-of-Age-Komödie “Grenzverkehr” spielte er mit Götz Otto das Helfer-Duo von Bordellchefin Dana Vávrová, in deren Etablissement drei Jungbayern landen, die ihre Unschuld verlieren möchten.

Korittke ist mit der Schauspielerin Monica Nancy Wick verheiratet und leidenschaftlicher Sammler von Spielsachen.

Bilder

News & Stories

  • Erster Trailer zur Komödie "Mann tut was Mann kann"

    Regisseur Marc Rothemund (“Harte Jungs”, “Groupies bleiben nicht zum Frühstück”) bringt als nächstes die Komödie “Mann tut was Mann kann” mit Wotan Wilke Möhring und Jasmin Gerat in die Kinos. Der erste Trailer ist inzwischen eingetroffen und bietet schon jetzt einen ersten Vorgeschmack auf die turbulente Kinokomödie! Nach dem gleichnamigen Bestseller von Hans Rath spielt Wotan Wilke Möhring (“Männerherzen”) den...

  • ZDF dreht zwei neue Folgen der Krimireihe "Wilsberg"

    ZDF setzt die erfolgreiche Krimireihe “Wilsberg” mit zwei neuen Episoden fort. In den Hauptrollen wird es ein Wiedersehen mit Leonard Lansink als Georg Wilsberg, Oliver Korittke als Ekki, Rita Russek als Hauptkommissarin Anna Springer, Ina Paule Klink als Alex und Roland Jankowsky als Overbeck geben. In der Folge “Gegen den Strom” erbt Ekki (Oliver Korittke) ein Haus und einen staubigen Acker. Das Haus gehörte seiner...

  • Til Schweiger dreht Action-Kracher "Schutzengel"

    Mit "Schutzengel" macht Deutschlands Superstar Til Schweiger erstmals einen lupenreinen Actionthriller, der Hollywood in nichts nachstehen soll. Start: 27.9.

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare