http://www.kino.de/wp-content/themes/project/assets/js/require.js?nocache=1464016285

Oliver Dommenget

Oliver Dommenget

Leben & Werk

Oliver Dommenget hat sich als vielseitiger TV-Regisseur einen Namen gemacht. 2011 hatte sein Drama “Marco W. – 247 Tage im türkischen Gefängnis” TV-Premiere.

Oliver Dommenget wurde 1966 in Berlin geboren. Nach einem Praktikum bei Studio Hamburg und in der Kamerawerkstatt Theo Rose arbeitete er zunächst als Kameraassistent, später als freiberuflicher Kameramann und drehte Werbespots, Musikvideos und Reportagen. Seit 1997 schreibt er Drehbücher und inszenierte daneben eigene Kurzfilme wie “November” (1997), “Zugroulette” (1998), “Verrat” (1999), der mit dem Deutschen Filmschulpreis in Bronze ausgezeichnet wurde, und den ebenfalls mehrfach ausgezeichneten Kurzfilm “3 Tage 44″ (2000) mit Matthias Schweighöfer. Von 1998 bis 2000 studierte er an der Universität Hamburg Filmregie unter anderem bei Hark Bohm und Michael Ballhaus. Nach seinem gelungenen Langfilmdebüt “Hilfe, ich bin ein Junge!” (2002) führte er die Regie bei zahlreichen TV-Movies der unterschiedlichsten Genres, darunter Folgen der Krimiserie “M.E.T.R.O. – Ein Team auf Leben und Tod”, der Romantik-Serie “Im Tal der Wilden Rosen” und der Rechtsanwalt-Serie “Der Dicke”, aber auch bei dem vielbeachteten DDR-Dokudrama “Böseckendorf – Die Nacht, in der ein Dorf verschwand” (2009), dem zuckersüßen Liebesfilm “Herz aus Schokolade” (2008), der Fortsetzung “Traum aus Schokolade” (2010) und dem TV-Drama “Marco W. – 247 Tage im türkischen Gefängnis”(2011).

Oliver Dommenget lebt in Hamburg.

Bilder

Filme

Weitere Stars

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.