Spätestens seit Nora von Waldstätten Anfang 2009 als eiskalt mordende Internatsschülerin Viktoria im Bodensee-"Tatort" "Herz aus Eis" ein... - Foto: Kurt Krieger http://images.kino.de/flbilder/max12/kuk12/kuk18/u1218092/b150x150.jpg Nora von Waldstätten
Alle Bilder
Nora von Waldstätten

  • Geburtsort
    Wien

Spätestens seit Nora von Waldstätten Anfang 2009 als eiskalt mordende Internatsschülerin Viktoria im Bodensee-"Tatort" "Herz aus Eis" ein Millionenpublikum beeindruckte, gilt sie als absoluter Shootingstar in der deutschen Filmlandschaft.

Nora von Waldstätten entstammt einem alten österreichischen Adelsgeschlecht und wurde 1981 als Baronesse Nora Marie Theres Elisabeth von Waldstätten in Wien geboren. Obwohl ihre Familie eher aus Juristen und Naturwissenschaftlern besteht, entschied sie sich bereits früh Schauspielerin zu werden. Schon als Kind spielte sie kleine Rollen im Stadttheater in Baden bei Wien, wo sie aufwuchs. Nach dem Abitur zog sie nach Berlin und absolvierte von 2003 bis 2007 ein Studium an der dortigen Universität der Künste. Noch während ihrer Ausbildung bekam sie die ersten Rollen, etwa in Maria Solruns Spielfilm "Jargo", der 2004 in der Sektion Kinderfilmfest/ "14plus" der Berlinale lief. 2005 spielte sie in Kaspar Heidelbachs Münsteraner "Tatort"-Folge "Der Frauenflüsterer" Betty, die aufsässige Nichte des Gerichtsmediziners Karl-Friedrich Boerne alias Jan Josef Liefers. 2006 kam sie in Christoph Hochhäuslers beklemmendem Drama "Falscher Bekenner" in die Kinos. 2007 drehte sie an der Seite von Götz George den Fernsehfilm "Meine fremde Tochter". 2009 erregte sie als skrupellose Internatsschülerin Viktoria im Bodensee-"Tatort" "Herz aus Eis" erneut große Aufmerksamkeit. Mit Irene von Albertis Drama "Tangerine", der 2009 anlief, folgte ein weiterer Kinofilm. 2010 starten gleich drei Kinofilme mit der als äußerst diszipliniert geltenden Österreicherin. Den Anfang machten im März die bereits mehrfach ausgezeichneten Spielfilme "Schwerkraft" von Maximilian Erlenwein und "Parkour" von Marc Rensing. Im Herbst kommt Nora von Waldstätten in einer aufwändigen internationalen Großproduktion in die Kinos. In Olivier Assayas' Film-Porträt "Carlos, der Schakal" spielt sie Magdalena Kopp, die deutsche Ehefrau des berüchtigten Topterroristen. Daneben steht die Österreicherin im Deutschen Theater Berlin und in Köln auf der Bühne.

Für ihre beeindruckende darstellerische Leistung in der "Tatort"-Folge "Herz aus Eis" erhielt Nora von Waldstätten 2009 den Nachwuchspreis "New Faces Award". 2010 wurde sie für ihre Rolle in "Schwerkraft" mit dem Max-Ophüls-Preis als "Beste Nachwuchsdarstellerin" ausgezeichnet. Die Schauspielerin lebt in Berlin, Prenzlauer Berg. (ut)

Filmografie
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Treffpunkt Kino können Sie jetzt auch online erleben! In der aktuellen Ausgabe: "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" + viele weitere Tophits!
News zum Star