Michelle Rodriguez

Michelle Rodriguez

Leben & Werk

Stolz, stark, energisch, hart, direkt, trotzig, quengelig und ein filmischer Urschrei. So präsentiert sich Michelle Rodriguez seit ihrem sensationellen Kinodebüt als Boxerin in “Girlfight” in all ihren Rollen. Ob als taffes Karossenluder in “The Fast and the Furious” oder als leidenschaftliche Surferin in “Blue Crush“: Immer hat Rodriguez die Power, sich willensstark durchzusetzen, nie ist sie lieb und nett.

Die 1978 in Texas geborene Tochter karibischer Eltern, die in Puerto Rico und der Dominikanischen Republik aufwuchs, ist das Hardcore-Girl schlechthin, das behauptet: “Mit 13 habe ich die Zeugen Jehovas verlassen. Ich hätte ja sonst nie Kuss-Szenen drehen können.” Bei einem offenen Casting in New York City wurde die schokoladenbraune Schönheit aus 350 Kandidatinnen ausgewählt: “Sie war roh, hatte eine starke Ausstrahlung und eine ungewöhnlich scharfe Intelligenz”, sagte Regisseurin Karyn Kasuma über Rodriguez, die in “Girlfight” lernt, eine echte Boxerin zu werden und schließlich sogar gegen Männer antritt. Für die Rolle wurde sie 2001 auf dem Filmfestival in Sundance mit dem Independent Spirit Award in der Kategorie “Best Debut Performance”, mit dem National Board of Review Award in der Kategorie “Breakout Performance of the Year” und auf dem Filmfestival in Deauville als Beste Schauspielerin ausgezeichnet. Damals träumte sie davon, Actionheldin zu werden, was die folgenden Filme nur bestätigten.

Im Milieu illegaler Straßenrennen mit aufgemotzten Mittelklassekisten in “The Fast and the Furious”, den sie als Film um “Titten, Ärsche und Autos” beschreibt, spielte die Latina-Beauty mit Schmollmund die Freundin von Straßengang-Leader Vin Diesel, im vierten Teil der Erfolgsserie kehrte sie zurück. In der Verfilmung des PC-Spiels “Resident Evil” ging Rodriguez an der Seite von Milla Jovovich bis an die Zähne bewaffnet gegen Zombies vor und dabei drauf. Im Surferfilm “Blue Crush” gehörte sie als Lena zu den drei Freundinnen, die tagsüber als Zimmermädchen schuften, um Surfleidenschaft und Strandhütte zu finanzieren. Früh morgens und abends stürzen sie sich in die gigantischen Wellen und hoffen, dass Anne-Marie (Catherine Bosworth) bei den anstehenden Pipe Masters einen Profi-Vertrag gewinnt. Rodriguez muss ihre Freundin, die sich in einer Liebesgeschichte zu verlieren droht, immer wieder motivieren.

Als erste Frau der Spezialeinheit “S.W.A.T.” brilliert die Schauspielerin actionreich neben Colin Farrell, dann beeindruckt sie in zwei Staffeln der Kultserie “Lost”. Endgültig in die erste Hollywood-Liga steigt Michelle Rodriguez dank James Cameron auf, der sie als taffe Pilotin in seinem Mega-Meisterwerk “Avatar – Aufbruch nach Pandora” besetzt. Anschließend lässt Michelle es in “Machete” krachen und auch im apokalyptischen SciFi-Spektakel “World Invasion: Battle Los Angeles” stellt sie ihre Actionkünste unter Beweis.

Rodriguez über ihre Rollenspiele: “Eigentlich habe ich das Schauspielern schon als Kind gelernt: Ich musste meiner Mutter immer Geschichten auftischen, warum ich zu spät nach Hause kam.

Bilder

News & Stories

  • Michelle Rodriguez in geschnittener Szene aus „Fast & Furious 7“

    Ihr Charakter Letty Ortiz verschwand für einen Großteil der Geschichte des siebten Actionfilms. Nun wissen wir endlich, was sie getan hat.

  • "Fast & Furious 7": Furioser Erfolg an der Kinokasse

    Der siebente Teil des Action-Franchises um die PS-Boliden aus der Fast & Furious-Schmiede, der durch den tragischen Unfalltod Paul Walkers traurige Berühmtheit erlangte, startet spektakulär an den Kinokassen. Seit dem 1. April dürfen sich die Fans an Fast & Furious 7 erfreuen. Für einen der Hauptdarsteller, Paul Walker, wird es jedoch leider der finale Auftritt sein. Wie, um ihm noch einmal Ehre zu erweisen, lässt...

  • Spektakulärer "Furious 7"-Trailer!

    Völlig losgelöst: Der neue Clip zum Vollgas-Blockbuster zeigt ... tollkühne Männer in ihren fliegenden Kisten.

Filme

Weitere Stars

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.