Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

News

Wesley Snipes muss drei Jahre ins Gefängnis

Prominenz hinter Gittern: Lindsay Lohan ist gerade eben eingerückt, und “Blade” Wesley Snipes ist nur auf Kaution ‘draußen’. Nicht mehr lange …

Den Daywalker besiegt keiner – außer das Finanzamt: drei Jahre Gefängnis für “Blade” Wesley Snipes Bild: Kinowelt

Seit zwei Jahren schwebt über “Blade“-Star Wesley Snipes ein Damoklesschwert: Er wurde wegen Steuerhinterziehung im großen Stil zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Er ging in Berufung, hinterlegte eine Kaution und kämpfte um Ruf und Freiheit. Vergeblich.

Ein Gericht in Atlanta schmetterte seine Berufung nun ab und bestätigte das Urteil: Wesley Snipes hat drei Jahre Gefängnis vor sich. Der ‘Daywalker’ hatte laut BBC in den Jahren 1999 bis 2004 rund 37 Millionen Dollar verdient und beim Versteuern zu tief in die Trickkiste gegriffen. Der Teilerfolg, Freispruch bei den viel ernsteren Vorwürfen “Betrug” und “Verschwörung” ist da nur ein schwacher Trost.

Kein Star-Bonus, aber Knast-Rabatt für Lindsay Lohan und Wesley Snipes

Soeben hat sich Lindsay Lohan den Behörden in Los Angeles ausgeliefert und tritt ihre 90 Tage-Haft wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen an. Vermutlich werden das am Ende nur drei Wochen sein, denn die Gefängnisse Kalifornien sind überfüllt. Davon profitieren Häftlinge, die nicht wegen Gewaltverbrechen verurteilt wurden. Wann und wo der “Daywalker” Wesley Snipes eingekerkert wird ist noch offen – aber auch er darf mit einem Rabatt rechnen.

Der nächste im Bunde der Promi-Knackis könnte Mel Gibson werden. Gegen ihn wird jetzt nicht mehr nur wegen häuslicher Gewalt mit Fäusten und Worten ermittelt. Er soll auch damit gedroht haben, seine Ex-Freundin Oksana Grigorieva, ihren Sohn Alexander, die gemeinsame Tochter Lucia, und sich selbst zu erschießen. Mel Gibson, so die Vorwürfe Oksanas, habe bei der Auseinandersetzung am 6. Januar eine Waffe gezogen und auf sie und das Baby gerichtet. Bestätigen sich diese Vorwürfe, muss auch “Mad Mel” mit einem längeren Aufenthalt hinter Schwedischen Gardinen rechnen.

Kommentare

}); });